News

Lukas Bäumer wird Vierter beim Finale des European Masters of Poker

Von 23. bis 26. September 2009 fand in Vittoriosa in Malta das große Finale des European Masters of Poker (EMOP) statt. 291 Spieler fanden sich zum € 1.500 No Limit Hold’em Event ein. Der Sieg ging an den Polen Krystzof Grubka, der Deutsche Lukas Bäumer konnte den ausgezeichneten vierter Platz erreichen.

Durchaus bekannte Spieler waren nach Malta gekommen. So hatten auch PokerStars Pro Johnny Lodden, Mel Judah, Abel Mejberg und die Tour-Stopp Gewinner Johanna Pyysing, Anton Wigg und Reuven Dayan teilgenommen.

Auch beim Finale blieb man der Linie des EMOP treu – gute Strukturen für ein verhältnismäßig geringes Buy-in. Die Teilnehmerzahlen geben den Veranstaltern recht und mit 291 Spielern in Malta wurde mit € 436.500 der größte Preispool der Tour erzielt.

Sieger Krystzof Grubka
Als der Final Table begann, lag Tobias Knutas klar mit 988.000 Chips in Führung.  Lukas Bäumer rangierte mit 454.000 im Mittelfeld. Für Tobias Knutas lief das Finale nicht nach Plan und so musste er sich mit Platz 5 begnügen. Krystzof Gruka raiste, Knutas callte im BB. Der Flop brachte , Knutas reraiste all-in und Grubka callte mit für das Top Pair. Knutas war mit hinten. Turn und River brachten ihm keine Hilfe mehr und so musste er Platz 5 nehmen.

Lukas Bäumer war der nächste. Er pushte nach einem Raise von Grubka mit Pocket 7s all-in. Der Pole callte mit , im Turn die und für den letzten Deutschen im Feld war das Turnier mit Platz 4 beendet.

Gruka ging als Chipleader ins Heads-up. Die beiden schlossen einen Deal. Statt € 113.000 gab es für den Sieg nur noch € 95.000, was für Grubka dennoch den höchsten Cash in seiner Turnierkarriere bedeutete.

Mit dem EMOP hat sich das Entraction Netzwerk eine gar nicht so kleine, bemerkenswerte Tour geschaffen. Nach der äußerst erfolgreichen Premiere 2009 wird es nächstes Jahr garantiert Season 2 geben, die Daten werden demnächst bekannt gegeben.
1 — Krzystzof Grubka — POL  — €95.000
2 — Joakim Sörenson — SWE  — €88.000
3 — Tero Aho — €43.650
4 — Lukas Bäumer — GER  — €26.190
5 — Tobias Knutås — €21.800
6 — Christer Larsson — SWE  — €17.460
7 — Martin Gudvangen — NOR  — €14.481
8 — Leo Nordin — SWE  — €12.221


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments