Kolumnen

Macht. Geld. Moral.

0

…. respektive sich die daraus ergebene Frage – macht Geld unmoralisch?
Diese durchaus berechtigte Frage nach Sinn, Moral und Ethik wurde in den letzten Tagen oft gestellt. Auslöser war sicherlich dieses Kartenspielevent in London, bei dem gefühlt 211 Trillionen Dollar, Euro, Pfund und die einheimische chinesische Währung über den Tisch gingen. Über die Tische.

Ich persönlich habe nichts gegen Geld. In bar oder auf dem Konto. Oder im Safe als Fremdwährung und Gold. Oder in Form von Chips beim Cash Game. Ich persönlich finde es auch nicht unmoralisch, einen Porsche zu fahren. Ich persönlich finde goldlackierte Lamborghinis hochgradig lächerlich; gönne sie aber ihren Besitzern. Ich persönlich könnte mir nicht vorstellen, für ein Pokerspiel mehr als eine Million hinzulegen; egal in welcher Währung. Aber – das sind nur meine Gedanken dazu. Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht, wo ich eine monetäre Grenze ziehen sollte.

Macht Geld glücklich? Sicherlich nicht. Macht Geld unmoralisch? Steuerhinterziehung, Gier, Korruption, Untreue, Anlagebetrug, Bestechung, Bilanzfälschung, Kriminalität. All das sind Begriffe, die wir täglich hören und mittlerweile nur noch gähnend zur Kenntnis nehmen. Wir kriegen den Hals nicht voll. Immer mehr, immer voller und gerne dann auch mit nicht immer sauberen, mit nicht immer legalen Mitteln. Die Grenzen werden überschritten. In jedem Bereich des täglichen Lebens. Ja, sicherlich auch beim Poker.

Aber; und auch das gilt analog fürs Pokern; Reichtum und Anstand müssen sich nicht immer ausschließen. Es gibt auch Vermögen ohne juristisch relevantes Fehlverhalten; es gibt auch ethisch und moralisch ohne Schuld handelnde Personen mit viel Geld. Und wofür sie ihr Geld dann ausgeben, bleibt ihnen überlassen. Wobei „viel“ im Hinblick auf Geld sowieso relativ ist. Da dürfen wir nicht mit ethischen Vorurteilen und dem dauernden erhoben Zeigefinger der Moralapostel um die Ecke kommen.

Sagt auch mein Banker. Der auf den Cayman Islands.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT