PokerStarsLive

Marcel Eckhart führt nach Tag 2 beim PokerStars.de Snowfest

0

Nur noch 27 Spieler sind nach 16 gespielten Levels beim € 1.100 Main Event des PokerStars.de Snowfests im Alpine Palace in Saalbach-Hinterglemm übrig geblieben. Marcel Eckhart, der sich zu Mittag schon beim Skirennen behaupten konnte, sicherte sich einen knappen Vorsprung und geht als Chipleader in Tag 3.

PokerStars Pro Jan Heitmann hatte das Feld mit einem minimalen Vorsprung von 100 Chips in den Tag geführt. Auch seine Teamkollegen Matthias und Christophe De Meulder, George Danzer und Rino Mathis waren noch mit dabei, ebenso wie viele andere bekannte Gesichter.

111 Spieler waren es, die um 14 Uhr wieder an den Tischen Platz nahmen. Die Blinds mit 400/800, Ante 100, waren noch niedrig, aber mit sehr viel Action ging es zur Sache. Nicht nur die Shortstacks wie Antonio Turrisi und Martin Baumgartner erwischte es gleich zu Beginn, auch einige Big Stacks mussten ihre Plätze früh räumen.

George Danzer war in einem 3-way Pot mit den Assen all-in. Haim Haddid hatte das Set Jacks gefloppt, schnappte sich einen Riesenpot und George musste gehen. Rino Mathis war auch bei den Early Bustouts zu finden.

Jan Heitmann war gut in den Tag gestartet, aber je länger dieser dauerte, desto weniger Chips wurden es bei Jan. Schlussendlich musste er seine Chips mit :Ax: :2x: Marcel Eckhart mit :Ax: :Qx: überlassen. Auch Sascha Vorwerk, der als Zweiter in den Tag gestartet war, musste frühzeitig seinen Platz räumen. Carlos Barrado, der mit nur 19k den Tag in Angriff genommen hatte, legte einen fantastischen Start hin, gab aber seine vielen Chips noch vor Ende des Tages ab.

Fast den ganzen Tag über war Florens Feenstra der Chipleader gewesen. Im letzten Level des Tages nahm ihm aber Marcel Koller einen Riesenpot ab. Mit :Ah: :Ks: verdoppelte der Schweizer gegen die Pocket 9s vom Holländer, da das Ass am River fiel. Damit war die Spitze für Florens eigentlich in weite Ferne gerückt. Allerdings konnte er mit :Ad: :10s: und River-Glück Simon Mertlitsch in einer der letzten Hände eliminieren. Simon traf am Flop :7c: :Ac: :5d: zwei Paar, die :10c: am River aber brachte Florens die höheren Two Pair und Simon packte ein paar Minuten zu früh seine Sachen.

Manig Löser legte an diesem zweiten Tag eine wilde Achterbahnfahrt hin, die mit einem Double-up mit :Ks: :5s: gegen :Kh: :Qs: von Christian Rudolph endete. Das Board :7s: :5h: :9h: :Ah: :7d: und Manig schloss den Tag schließlich mit 90.500.

27 Spieler sind nach acht Levels übrig geblieben. Marcel Eckhart holte sich einen sehr knappen Vorsprung auf Florens Feentra heraus und geht als Chipleader in Tag3. Turnierbeginn ist erst um 15 Uhr, da einige Spieler auch noch ein wenig Skifahren wollen. Das primäre Ziel sind die 21 bezahlten Plätze, die bereits zum Greifen nahe sind. Der Min-Cash bringt € 2.250 und gespielt wird an Tag 3 bis zum Final Table. Wir sind für Euch natürlich auch an Tag 3 vor Ort und halten Euch in unserem Live-Blog auf dem Laufenden.

Name Country Status  Chips Table Seat
Marcel Eckhart Switzerland          378.000 1 7
Florens Feenstra Netherlands PokerStars Player          372.500 3 8
Marcel Koller Switzerland PokerStars Player          291.500 4 3
Armin Eckl Germany          283.500 2 3
Alex Rettenbacher Austria          278.000 1 1
Marius Pospiech Germany PokerStars Qualifier          251.000 3 5
Hans Hoffmann Austria          246.500 2 8
Tibor Nagygyorgy Hungary          244.500 4 7
Christian Rudolph Germany          220.000 1 8
Christophe De Meulder Belgium PokerStars Team PRO          219.500 4 5
Markus Prinz Germany          202.500 2 7
Toby Lewis UK          195.000 3 1
Alexander Zaja Germany PokerStars Qualifier          161.000 1 5
Niklas Parm Ulhoi Denmark          158.500 4 1
Louis Salter UK          144.000 3 3
Peter Filz Germany PokerStars Qualifier          139.500 2 1
Michael Hill Austria          124.000 1 3
Markus Feuerle Austra          115.000 3 7
Stefan Schacht Germany            98.500 2 5
Manig Loeser Germany            90.500 4 8
Jean-Francois Prud’Homme Belgium PokerStars Qualifier            84.500 4 2
Goran Mandic Croatia PokerStars Qualifier            81.000 1 2
Daniel Hoenig Germany PokerStars Player            80.500 3 2
Michael Huber Austria            78.500 1 4
Nino Wagner Germany            65.500 2 4
Viktor Marinov Bulgaria            51.500 2 2
Max Leonhard Germany            48.000 3 4
TEILEN
voriger BeitragChipcounts
nächster BeitragSNOWFEST Tag 2

KEINE KOMMENTARE