Montesino

Mario Knezevic verweigert Andrej Desset den Sieg bei der Pedro Poker Tour

Einen österreichischen Heimsieg gab es beim € 250 Main Event der Pedro Poker Tour im Montesino. Sah es lange Zeit nach einem Triumph vom Slowaken Andrej Desset aus, so jubelte am Ende doch der Österreicher Mario Knezevic über den Sieg und € 30.500 Preisgeld.

791 Entries hatten für einen fetten Preispool von € 174.020 gesorgt. Für 76 Spieler ging es gestern, den 22. September, ins Finale, massiver Chipleader war Manuel Blaschke. Bei 40 Minuten Levels und zurückgesetzten Blinds gab es noch reichlich Spielraum, aber dennoch ging es gleich mit viel Action los.

Den Lauf vom Starttag konnte Manuel Blaschke nicht fortsetzen, auf Rang 15 war für ihn noch vor dem Final Table Feierabend. Gegen 21:30 Uhr standen bereits die letzten neun Spieler fest und nahmen ihre Plätze am Final Table ein.

Hier war es zunächst Andrej Desset, der nach Belieben dominierte. Nach dem sich zwei israelische Shortstacks verabschiedet hatten, war es Andrej, der selbst schon als Big Stack zwei weitere Big Stacks verabschiedete. Zunächst zerstörte er die Asse von Danilo Fustic, kurze Zeit später trat er am River die Straight und verabschiedete Joszef Meszaros mit dem Set.

Bei fünf verbliebenen Spielern hatte Andrej Desset schon mehr als die Hälfte aller Chips, doch auch für ihn ging es nicht nach Plan weiter. Er verlor Pot um Pot und fiel weit zurück, kämpfte sich sicher aber mit zwei glücklichen Double-ups gegen Visile Runcan wieder nach oben.

Mario Knezevic verabschiedete Ivaylo Sivinov auf Rang 5. Mit Runner-Runner Straight eliminierte Andrej Desset Visile Runcan und man war noch zu dritt am Tisch. Kurz darauf schickte Andrej Desset mit den Jacks Natan Merfish mit nach Hause und gegen 1:30 Uhr startete das Heads-up.

Wieder war Andrej Desset der Chipleader und wieder machte er Druck. Doch Mario Knezevic hielt mehr als eine Stunde dagegen, übernahm die knappe Führung und schließlich gingen die Chips am Board in die Mitte. Andrej Desset zeigte für zwei Paar, aber Mario Knezevic drehte Queens für das Set um und konnte so über den Sieg und € 30.500 jubeln.

Die Pedro Poker Tour zieht nach ihrem zweiten erfolgreichen Stopp in Wien wieder weiter, im Montesino geht es wieder mit dem regulären Programm weiter. Im Oktober dreht sich dann alles um das Geburtstagsturnier, denn von 19. bis 27. Oktober warten beim € 111 No Limit Hold’em Turnier garantierte € 111.111. Alle Infos findet Ihr unter montesino.at.

 

  Teilnehmer 673   Buy In € 250
  Re Entry 118   Reentry € 250
           
           
  Preispool € 174.020    
  Places Paid 79      
Rang Name Vorname Nation Preisgeld Info
1 Knezevic Mario AUT € 30.500  
2 Desset Andrej SVK € 20.150  
3 Merfish Natan ISR € 13.200  
4 Runcan Vasile ROM € 9.740  
5 Sivinov Ivaylo BUL € 7.150  
6 Meszaros Jozsef HUN € 5.570  
7 Fustic Danilo SRB € 4.440  
8 Kadosh Moshe ISR € 3.530  
9 T. A. ISR € 2.760  
10 Naustein Yair ISR € 2.230  
11 Hilkjaer Jeppe  DEN € 2.230  
12 Savevski Ilija AUT € 2.230  
13 Hasani Ramin AUT € 1.850  
14 Nanos Ioannis GRE € 1.850  
15 Blaschke Manuel AUT € 1.850  
16 Tarko Attila HUN € 1.560  
17 Sheikh Ahmad Yusuf ISR € 1.560  
18 David Tzahi ISR € 1.560  
19 Kozak Lobumir AUT € 1.320  
20 Takacs Csaba HUN € 1.320  
21 Pajarillage Monchito DEN € 1.320  
22 Balter Mark AUT € 1.320  
23 Oswald Alexander AUT € 1.320  
24 Matura Walter AUT € 1.320  
25 The One Idan ISR € 1.320  
26 Eisenstein Christian AUT € 1.320  
27 Kenan Sharon ISR € 1.320  
28 B. P. AUT € 1.110  
29 Ilan Ran ISR € 1.110  
30 Kristiner Kevin AUT € 1.110  
31 Shcheglov Demyan AUT € 1.110  
32 K. Nika AUT € 1.110  
33 Bednar Vladimir SVK € 1.110  
34 Tontya  Alin Norbert ROM € 1.110  
35 Azaria Eli ISR € 1.110  
36 Kolarec Robert CRO € 1.110  
37 Benisti Nisim ISR € 930  
38 Strujic Igor CRO € 930  
39 Zhou Jiang AUT € 930  
40 Arzoan Michael ISR € 930  
41 Talmor Yaniv ISR € 930  
42 Haider Bernhard AUT € 930  
43 Toth Martin SVK € 930  
44 Wolf Julian GER € 930  
45 Filstein Arik ISR € 930  
46 Pichler Bernd AUT € 780  
47 Glatz Manfred AUT € 780  
48 Mohalem Yohai ISR € 780  
49 Chen Guanxiu CHN € 780  
50 Woppel Robert AUT € 780  
51 Illes Zoltan AUT € 780  
52 Becica Tomas CZE € 780  
53 Fridrich Radovan SVK € 780  
54 Plytnikas Marius LIT € 780  
55 Samun Meir ISR € 660  
56 C. P. AUT € 660  
57 Dworniczak Bernd GER € 660  
58 Ilk Klaus AUT € 660  
59 Kassitzky Attila HUN € 660  
60 Horbach Yevhen UKR € 660  
61 Wittmann Markus AUT € 660  
62 Sancak Ersin AUT € 660  
63 Abdullaiev Israfil UKR € 660  
64 Koreimann Andreas AUT € 570  
65 Dori Shachar ISR € 570  
66 Schmidt Otto GER € 570  
67 Langrock Sebastian GER € 570  
68 Halfmann Jan GER € 570  
69 Katvan Amit ISR € 570  
70 Schiel Erich AUT € 570  
71 Halfon Oren ISR € 570  
72 Simha Doron ISR € 570  
73 Afergan Eyal ISR € 500  
74 Reuven Ofir ISR € 500  
75 Sason Hime ISR € 500  
76 Shapira Ofir ISR € 500  
77 Reuven Ofir ISR € 1.500 DOP
78 Hasani Ramin AUT € 1.500 DOP 
79 The One Idan ISR € 1.500 DOP


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments