Casinos Austria

Martin Pölzl gewinnt den Auftakt der Poker EM

0

Es war ein harter Kampf, ehe Martin Pölzl über den Sieg beim € 300 No Limit Hold’em Eröffnungsevent der Poker EM im Casino Velden jubeln konnte. Er setzte sich im Heads-up gegen Gerhard Böck durch und sicherte sie die Siegesprämie von € 18.850.

Zehn der 294 Entries waren heute Donnerstag, den 16. Juli, zurück an den Final Table gekommen und spielten den Sieg aus. Sehr zäh mit einigen Double-ups ging es los und so sollte auch der Final Table dann verlaufen. Als erster musste sich schließlich Andreas Gabriel verabschieden, als er mit :Ad: :Js: den Flip gegen die Pocket 6s von Martin Pölzl verlor.

Auch Markus Traschitzker musste seine Chips an Martin abgeben. Er traf mit :10c: :7d: zwei Paar am Flop und Martin war mit den Assen hinten, doch das Ass am Turn schickte Markus mit Rang 9 nach Hause. Gleich danach verabschiedete Martin Pölzl mit :Ax: :7x: auch Ralf Peter, der short mit :Kx: :9x: all-in war.

Werner Sutter war als einer der Shortstacks gestartet und musste sich schließlich auf Rang 7 verabschieden. Mit den Queens lief er gegen die Könige von Nebo Ankucic und musste gehen. Vinico D’Angelo versuchte es dann short mit Pocket 7s gegen :Ah: :Jh: von Gerhard Böck, der mit :Qh: :10h: :8h: gleich den Nut Flush floppte. In der nächsten Hand trat Andreas Reichel mit Pocket 9s gegen :Ac: :Ks: von Nebo Ankucic an, das Board :Kc: :Qh: :10d: Jh: :6c: und Andreas ging mit Platz 5.

Zu viert wurde die Gangart wieder härter. Schließlich musste sich Marius Veres mit :Ad: :4d: im Blind Battle gegen :As: :10d: von Gerhard Böck geschlagen geben. Zu dritt am Tisch war Martin Pölzl bereits massiver Chipleader. Nebo fiel zwischendurch weit zurück, konnte aber wieder aufbauen, ehe er dann short mit :Ah: :7c: all-in ging und den Call von Gerhard Böck mit :Kh: :10s: bekam. Das Board :Kd: :7s: :Jh: :Qh: :As: brachte die Straight für Gerhard und Platz 3 für Nebo Ankucic.

Im Heads-up war Martin Pölzl klarer Chipleader und Gerhard fiel auch weit zurück, ehe er glücklich verdoppeln konnte. Martin hatte das Set 10s gefloppt, aber am Turn kam der Bauchschuss für Gerhard und so waren die beiden fast gleichauf. Doch Martin baute wieder einen zuerst kleinen, dann immer größeren Vorsprung auf und schließlich kam es dann doch zur Entscheidung. Martin stellte mit :Ah: :6c: all-in, Gerhard Böck hatte keine 10 BBs mehr und callte blind mit :Qh: :7h: all-in. Das Board :Qs: :Ad: :8c: :2s: :2h: und Martin Pölzl durfte über den Sieg und € 18.850 jubeln.

Sieger Martin Poelzl

1. Martin Pölzl A 19.050 € 18.850 €
2. Gerhard Böck A 11.750 € 11.550 €
3. Nebojsa Ankucic A 7.940 €
4. Marius Veres ROU 5.640 €
5. Andreas Reichel A 4.370 €
6. Vinicio D’Angelo I 3.570 €
7. Werner Sutter CH 2.980 €
8. Ralf Peter CH 2.500 €
9. Markus Traschitzker A 1.980 €
10. Andreas Gabriel A 1.730 €
11. Wilhelm Stich A 1.630 €
12. Sebastian Elbert D 1.630 €
13. Michael Schramm A 1.270 €
14. Peter Prinz A 1.270 €
15. Geoffrey Laurence Mooney AUS 1.270 €
16. Martin Stranner A 990 €
17. Slobodan Savic HRV 990 €
18. Nikolaus Teichert A 990 €
19. Heinz Holeczek A 870 €
20. Markus Kuhnen D 870 €
21. Ägidius Grandits A 870 €
22. Christian Cirar A 870 €
23. Peter Klammer A 870 €
24. Christian Ragger A 870 €
25. Klaus Görtz D 870 €
26. Andreas Waltl A 870 €
27. Sebastian Ulbing A 870 €
28. Bülent Demirtas D 400 €

 

 

 

TEILEN
voriger BeitragLevel 9
nächster BeitragLevel 10

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT