News

Martin Rowe gewinnt die APPT Sydney

Es war das Turnier der Australier und Martin Rowe sorgte dafür, dass auch der Sieg beim AUD 6.300 No Limit Hold’em Event der PokerStars Asia Pacific Poker Tour (APPT) in Australien bleibt. Er setzte sich durch und holte sich die Siegesprämie von AUD 1.000.000.

Antonio Fazzolari hatte den Finaltag als Chipleader begonnen und sorgte auch dafür, dass Tom Rafferty gleich mit Platz 9 nach Hause gehen musste. Am Flop pushte Rafferty mit dem Flush Draw, Fazzolari callte mit zwei Paar. Das Flush kam nicht und Rafferty ging mit AUD 39.200.

Der nächste, der gehen musste, war Hai Bo Chu. Mit ging er auf einen Flop von all-in. Martin Rowe callte mit , Turn , River und Chu nahm Platz 8. Daniel Kowalski war nicht wirklich aufgefallen in diesem Finale. Am Board lag , als er mit all-in war. Antonio Fazzolari foldete, aber Frank Saffioti callte mit .Ax: . Am River ein weiteres Ass und Kowalski musste sich mit dem schlechteren Kicker geschlagen geben.

Ab diesem Zeitpunkt ging es mit Martin Rowe und Jason Gray steil bergauf. Rowe konnte mit gegen von Fazzolari und einem Board von die Führung übernehmen. Rowe baute seine Führung weiter aus und schickte auch Frank Saffioti nach Hause. Mit war Saffioti am Flop .7x: all-in, aber er lag bereits hinter Rowes   . Turn , aber River und Saffioti nahm Platz 6.

Timothy English konnte noch gegen Fazzolari verdoppeln, ehe er die Chips an Martin Rowe weitergab und mit Platz 5 das Turnier verließ. Fazzolari war mittlerweile Letzter im Chipcount, konnte aber wieder auf Kosten von Rowe verdoppeln. Doch die Zeit von Fazzolaria am Final Table war begrenzt und so war er es, der Platz 4 nehmen musste. Mit nur noch 470.000 ging er mit all-in, Martin Rowe callte mit . Das Board brachte   und statt einer Million gab es nur AUD 182000 für Fazzolari.

Martin Rowe
Martin Rowe

Gleich darauf musste auch Tony Basile gehen. Mit trat er gegen die Kings von Rowe an. Das Board brachte mit keine Hilfe für Basile und er musste Platz 3 nehmen.

Ins Heads-up ging Martin Rowe mit 7.8 Mio. in Chips, Jason Gray hatte knapp 1.6 Mio. Jason Gray kämpfte wie ein Löwe. Er konnte den Vorsprung von Rowe um einiges verkleinern, doch Rowe schlug zurück. Über 2,5 Stunden spielten die beiden, ehe Gray mit all-in war. Martin Rowe callte mit , das Board brachte und damit war Martin Rowe der neue APPT Sydney Champion.

Noch ist die APPT in Sydney aber nicht vorbei, denn aktuell steht noch das Tournament of the Champions, ein Charity Turnier auf dem Programm.

Platz — Name — Land — Preisgeld
1 — Martin Rowe — Australien — AUD1.000.000
2 — Jason Gray — Australien — AUD476.000
3 — Tony Basile — Kanada — AUD266.000
4 — Antonio Fazzolari — Australien — AUD182.000
5 — Timothy English — Australien — AUD40.000
6 — Frank Saffioti — Australien — AUD100.800
7 — Daniel Kowalski — Polen — AUD72.800
8 — Hai Chu — Australien — AUD53.200
9 — Tom Rafferty — Australien — AUD39.200


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments