Westspiel

Masters Finale Dortmund: Kaffeemann holt den Sieg nach 7-Way Deal

Mit einem Deal der letzten sieben Spieler wurde am Sonntag, den 2. Juli, das Masters Finale in der WestSpiel Spielbank Hohensyburg entschieden. Als massiver Chipleader sicherte sich Kaffeemann den Sieg und € 37.200 Preisgeld.

25 Spieler von 262 Entries waren zum Finale des € 700 + 70 Event zurück an die Tische gekommen und Kaffeemann führte das Feld an. Gleich im ersten Level mussten schon einige Spieler gehen, unter ihnen auch Jens Patzner für den es an diesem Tag überhaupt nicht lief. Kaffeemann dagegen baute immer weiter auf, nur M.R. und AssSprühwe konnten mithalten.

Vincenzo Moliterni durfte nicht mit an den Finaltisch, als letzter Bubbleboy schickte ihn No Skill an die Rail, als er mit gegen unterlag. Glückspilz verließ das Glück als er short mit gegen Alexander mit verlor. No Skill ging dann auf Platz 9 als er mit in die Asse von AssSprühwe lief. Der hatte dann fast so viele Chips wie Kaffeemann, aber das sollte nicht lange so bleiben.

Nur kurze Zeit später kam es zur letzten Hand des Abends. AssSprühwe raiste, bekam von Kaffeemann die 3-bet und stellt den dann für 65BB mit all-in. Kaffeemann snappte mit Königen, sah den Flop mit und konnte es nicht fassen. Der Turn brachte aber den und drehte alles, der River änderte nichts und Kaffeemann hatte die Hälfte aller Chips.

Direkt im Anschluss an diese Hand gab es eine Pause und tatsächlich einigte man sich dort auf einen Deal. Nach ICM wurde noch etwas nachverhandelt und das Turnier beendet. Kaffeemann siegte klar vor M.R., Alexander, Phoenix, Der Chinese, Jens Hermes und Thyson und durfte sich mit € 37.200 über den größten Anteil vom Preisgeld freuen.

Nach dem Rekord beim Masters Finale steht das nächste Event in der Hohensyburg schon vor der Tür. € 75.000 GTD warten bei den € 550 Summer Masters, die von 13. bis 16. Juli gespielt werden. Alle Infos zum Pokerangebot der Spielbank Hohensyburg findet Ihr unter spielbank-hohensyburg.de.

Platz Name Preisgeld Deal
1. Kaffeemann 46.600 € 37.200 €
2. M.R. 28.430 € 19.700 €
3. Alexander 20.150 € 18.800 €
4. Phoenix 14.760 € 18.200 €
5. Der Chinese 11.070 € 15.470 €
6. Jens Hermes 8.420 € 15.470 €
7. Thyson 6.480 € 11.070 €
8. AssSprühwe 5.140 €  
9. No Skills 4.110 €  
10. Glückspilz 3.340 €  
11. Moliterni, Vincenzo 3.340 €  
12. Die Trovatos 2.760 €  
13. Chwalek, Christoph 2.760 €  
14. Giesen, Markus 2.760 €  
15. Dompa 2.310 €  
16. John Wayner 2.310 €  
17. Vorwerk, Maik 2.310 €  
18. Berge, Martin 1.970 €  
19. Dogan, Kemal 1.970 €  
20. Patzner, Jens Rüdiger 1.970 €  
21. Bazaam 1.740 €  
22. Claudias Mini 1.740 €  
23. Elmo Belham 1.740 €  
24. ACan71 1.740 €  
25. Rozbicki, Werner 1.740 €  
26. Rein die Steine 1.740 €  

 

 


4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
BOND 007
3 Jahre zuvor

Ein wahrlich tolles Turnier, mit sehr guter Struktur, Deepstack und einer Preisgarantie, die überraschend viele Spieler „angelockt“ hat. Wie immer, haben ALLE Beteiligten um Heiko Gottschalk hier tagelange Höchstleistungen erbracht: die Servicekräfte mit unermüdlichem Lächeln im Gesicht für schnelle Spielerwünsche, die Dealer (wann dürfen die eigentlich bei der Ultraschwüle endlich auf die Sakkos verzichten?) für schnelles und kompetentes Spiel, die Floors für auch Sachkompetenz in schwierigen Situationen, und somit hat die gesamte Teamleistung in der Burg wieder für „unser tolles Turnierereignis“ gesorgt: DANKE!!!

Und wie stets hat uns der allseits beliebte und sehr kompetente Robbie Quo mit viel Humor und sekundengenauen Live-Updates immer „im Spiel gehalten“: auch Dir vielen Dank für derart lebendige Berichterstattung, die Dir wirklich Dein Alleinstellungsmerkmal (!) gibt!!!

An die verdienten Sieger auch ein anerkennendes Lob: bei diesem Turnier habt ihr die Preisgelder erreicht – wir alle werden Euch beim nächsten Turnier sicher wieder „jagen“, und das Glück ist NIE nur einseitig… 🙂

Allerdings wurden die Cashgamespieler mangels Platz benachteiligt: wann gibt es in der Burg wieder genug Platz und Tische für ein ausreichend gleichzeitiges CG-Angebot zum Turnier!? Hier verdient Westspiel doch das eigentliche Geld, oder?

Nun warten wir Spieler nur noch auf die Umsetzung unserer Verbesserungsvorschläge, die wir vor kurzem in der Spielerbefragung massenhaft Westspiel aufgezeigt hatten: bei Heiko Gottschalk verstehen wir Spieler uns wirklich wegen seiner tiefen Sachkompetenz beim Pokern verstanden – hoffentlich kann er einige Verbesserungen für uns erreichen (dann drücken wir ihm und seinem tollen Team hier fest unsere Daumen)! Dann wird Westspiel sicher in der Zukunft unser geliebtes Pokerspiel noch besser umsetzen und auch mehr Erträge erwirtschaften (denn Qualität und Service und Kundenverständnis bezahlen wir sehr gerne!).

Und für Alle, die auch noch zum ME der WSOP fliegen: wir sehen uns, viel Glück mit stets den Karten, die halten… 🙂

BOND 007

T.D.
3 Jahre zuvor

2 Stunden warten auf Cash Game. Baut doch mehr Tische auf.

Hussein
3 Jahre zuvor

Essen an Tag 2 war ein Scherz. 40 Procent moslemische
gaste und nur Schwrinefleisch.

Jo
3 Jahre zuvor

@hussein
Wenn es dir nicht passt, dann Spiel doch zuhause bei dir in der Türkei 😉
Anstatt dauernd zu meckern, kann man auch mal dankbar sein und nette Worte finden für Leute die dir das Essen zubereiten…