News

MCOP: Kimmo Kurko gewinnt das PLO High Roller

0

Der Finne Kimmo Kurko konnte sich beim € 3.250 Pot Limit Omaha High Roller Event der Master Classics of Poker (MCOP) im Casino Amsterdam im Finale durchsetzen und die Siegprämie von € 67.584 kassieren.

Ole Schemion war hinter Kimmo Kurko in den Finaltag gestartet. Die Late Reg war noch möglich und zwei Spieler nutzten auch noch die Gelegenheit. Damit kam man auf 71 Entries, was einem Preispool von € 210.869 entsprach. 26 Spieler gingen in Tag 2, die Top 9 Plätze wurden bezahlt und obwohl zu Beginn die Bilanz der deutschsprachigen Spieler gut aussah, sollte es dann doch eine magere Ausbeute werden. Nicht nur Ole Schemion schied noch vor den Geldrängen aus, nur Florian Vogel schaffte es von den Deutschen in die Geldränge. Die Schweizer hatten am letzten Tisch noch Fernando Habegger im Rennen. Während sich Florian dann mit dem Min-Cash von € 6.895 begnügen musste, konnte Fernando Rang 4 für € 20.665 erobern.

Kimmo Kurko, der nur als Shorstack an den Final Table gekommen war, ließ sich den Sieg am Ende nicht nehmen. Er setzte sich im Heads-up gegen David van der Weele durch und verweigerte den Niederländern damit den Sieg. € 67.584 konnte der ehemalige PLO Europameister mitnehmen.

Die komplette Coverage findet Ihr unter pokercity.nl zum Nachlesen, weitere Infos zur MCOP gibt es unter masterclassicsofpoker.nl.

Rang Name Preisgeld
1 Kimmo Kurko € 67.584
2 David van der Weele € 45.063
3 Samuli Sipila € 30.260
4 Fernando Habegger € 20.665
5 Pim van Holsteyn € 14.550
6 Zhong Chen € 10.670
7 Jussi Nevanlinna € 8.287
8 Iisakki Ullakonoja € 6.895
9 Florian Vogel € 6.895

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT