Kolumnen

Mein Jahres-Resumee

Hallo liebe Pokerfreunde, wie Ihr wisst, ist es bei mir dieses Jahr wunderbar gelaufen. Doch der Anfang sah ganz anders aus. Angefangen mit meiner ersten EPT in Kopenhagen, die relativ erfolglos blieb, gefolgt von der EPT Dortmund, wo ich gleich zwei mal in Folge innerhalb von zwanzig Minuten mit den Cowboys in die Asse renne und das gegen die selbe Person – “ Wow” .

Aber den Glauben am Pokern nicht verloren, machte ich mich auf den Weg nach Nizza um dann mit einem sehr guten Freund die EPT in San Remo zu spielen. Ich hatte mich zuerst am Satellite versucht, was nicht so recht klappen wollte und zu allem Übel musste ich erfahren, dass alle Tickets weg waren und ich mich nicht mal mehr einkaufen konnte. Also harrte ich aus und wartete bis das Satellite zu Ende war, um noch ein Ticket zu ergattern. Und tatsächlich konnte ich einen Norweger überreden, Cashgame spielen zu gehen und ich nahm seinen Platz ein. Naja und der Rest ist fast allen bekannt – mit Platz 5 abgeschlossen und größter Cash bisher. Also ihr seht, man weiß halt nie, wie es kommen kann, unverhofft kommt oft.

Mit einer gestärkten Bankroll im Rücken und noch mehr Motivation machte ich mich auf den Weg nach Sin City, um endlich den Durchbruch zu landen, was allerdings als Zusammenbruch endete. Von insgesamt acht gespielten Turnieren konnte ich nur bei zwei cashen, was leider bei Platz 66 und 32 ein Minus bedeutete. Zumindest hatte ich dort eine schöne Zeit und konnte viele neue Menschen kennen lernen, was für´s erste Mal Vegas auch sehr schön war.

Nach 5 ½ Wochen machte ich mich auf den Weg zurück aus Vegas und Umgebung in mein Heimatgefilde, um meine CAPT-Tour fortzusetzen, die ja noch nicht zu Ende war. Und auch da konnte ich weiter punkten, bis zum Abschluss bei der Poker EM in Baden und mir das Bracelet und die Best Overall Wertung sichern.

Durch diese ganzen Erfolge bin ich zur Zeit auf Platz eins der Punktewertung in Europa, was ein schönes Gefühl ist, aber auch etwas lästig. Da ich mich immer wieder dabei ertappe, dass ich mein Verfolgerfeld beobachte und natürlich mir auch wünsche, den Titel zu halten. Was es heißt verfolgt zu werden, durfte ich vor kurzem erst erfahren, als im Montesino in Wien ein Bounty Turnier auf mich gespielt wurde. € 50 Buy-in und € 500 Kopfgeldprämie, naja da kann man sich ja vorstellen, dass es das Spiel ein wenig verzerrt. Es hat aber unglaublich viel Spaß gebracht und das war das Wichtigste.

An alle meine mich kommentierenden Freunde, ja natürlich gehört zum Pokern auch das Glück dazu. Und ich gebe auch zu, in einigen Spielzügen Glück gehabt zu haben. Aber was soll´s, ich kann und will es gar nicht ändern, genauso wenig wie mein Spiel. Das Pokern hab ich bestimmt auch nicht neu erfunden und ich koche auch nur mit Wasser. Ich kann von mir behaupten kein One Hit Wonder zu sein und das ist mir das Wichtigste.

Zur Zeit lebe ich meinen Traum und genieße mein Leben, so wie es bestimmt jeder andere auch machen würde. Meinen Jahresabschluss werde ich mit meiner Familie verbringen, so wie sich das gehört und neue Energie tanken für das kommende Jahr.

Also liebe Freunde und Fans, “die anderen da auch“ (weiß schon gar nicht mehr wie ich Euch) nennen soll, ich wünsch Euch allen ein Besinnliches Weihnachtsfest und ein guten Rutsch ins neue Jahr, und selbstverständlich auch ein gutes Blatt.

Euer Dragan
www.thepokerstorm.com


20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
the poker clown
11 Jahre zuvor

„Und ich gebe auch zu, in einigen Spielzügen Glück gehabt zu haben“

lol, du hast nicht bei EINIGEN spielzügen glück, du overplayest so gut wie jede hand die du spielst und hast ein gigantischen kartenlauf gehabt letztes jahr in österreich, das ist alles.

2009 hat schon etwas realistischer dein pokerkönnen dargestellt. Wir werden von dir erfolgstechnisch nie wieder etwas hören Dragan, sieh es ein du hast dein pokerglück für die nächsten 10 Jahre ausgeschöpft.

Auch wenn du warscheinlich das meiste beim cashgame wieder verpulvert hast, pass doch bitte auf deine restlichen kröten auf und zahl irgendeine immobilie ab bevor du noch ganz dumm da stehst in 1-2 jahren.

das ist wirklich nur ein nett gemeinter rat

Ghoulio
11 Jahre zuvor

viel glück auch im nächsten jahr

wazzueer
11 Jahre zuvor

netter blog von dragan….mal hat maln glück und nicht..;) sve najbolje stari i sretan bozic…
@clown anscheind warst du oft dabei als dragan nur mit „luck“ dich vom tisch geholt hat?! naja einige sind tight und warten auf die AA und dragan spielt auch A3…macht das gus oder ivey dann sagen alle hast du gesehen hammer move…ja ne is klar…hater wirds immer geben nur wenn man broke ist dann hat man „viele“ freunde 8)

setarkos
11 Jahre zuvor

Alles Gute für 2010. Wir sitzen hoffentlich mal wieder in Schenefeld zusammen an einem Tisch – würde mich freuen!

Viele Grüße, setarkos

P.S. Und nicht von irgendwelchen Clowns ärgern lassen, gell? 😉

Der Allwissende
11 Jahre zuvor

es ist erstaunlich wie dumme neidische leute es doch gibt. viel glück weiterhin.

iseeyafoldin
11 Jahre zuvor

dragan – der erfolg gibt dir recht. glück gehört dazu und meinen respekt hast du.
auf der anderen seite bist du aber ein unsympath am tisch. aber wir müssen ja alle keine freunde sein. es reicht, wenn du beim CG die kohle verzockst 🙂

in diesem sinne: auf ein showdownreiches 2010

schallundrauch
11 Jahre zuvor

Immer wieder herrlich was vom Zlatko des Pokerns zu lesen 😀

schorsch
11 Jahre zuvor

mal ganz ehrlich: ich hätt` gern den erfolg von Dragan!
viel glück weiterhin … und genieße es, das leben – gibt nix spannenderes!!

michael hill
11 Jahre zuvor

Glück hin, Pech her. Dragan hat heuer ein ganz ausgezeichnetes Pokerjahr gespielt und sich dafür auch Respekt (meinen hat er!)verdient. Und der Begriff „Unsympath“ ist bei ihm mit Sicherheit nicht angebracht, für diesen „Titel“ gibt es genug andere „Klienten“.
Viel Glück auch weiterhin, Dragan. Muss ja nicht gerade unbedingt gegen mich sein.

Johannes Holstege, Mitglied des Dragan-Galic-Fanclubs
11 Jahre zuvor

DRAAAAAAAAGAN GAAAAAAAAAALIC, Der Fanclub muss sich hier natürlich auch verewigen. Auf ein noch erfolgreicheres Jahr 2010. Da kommt dann das erste Bracelet.

dierente
11 Jahre zuvor

respekt dragan, dass du hier nochmal einen artikel schreibst obwohl du weisst dass die kommentare darauf nicht schön sein werden. naja, du polarisierst einfach.hab auch schon mit dir am tisch gesessen, für mich bist du beim poker ein fisch mit grosser klappe. aber niemand kann was über deine menschliche seite sagen und ob du nächstes jahr pleite gehst oder wirklich ein bracelet gewinnst, weiß keiner. alles ist meglisch, thats poker

Schwyzer
11 Jahre zuvor

Dragan, Fuer mich hast du den Durchbruch schon geschafft. Mit deiner Spielweise kannst du jedes Turnier gewinnen. Dann braucht es halt nicht nur Koennen, sondern auch Glueck (siehe Joe Cada). Dass man halt nicht jedes Turnier in Poker gewinnen kann ist ja bekannt. Aber solange du Freude an deiner Taetigkeit hast, dann ist es super. Wuensche auch Dir und deiner Familie alles Gute und noch mehr grosse Siege in 2010.

Olly
11 Jahre zuvor

Glücksfaktor ist nun mal beim Tunierpoker größer.. Wenn du nen Lauf hast.. ausnützen.. und die Kohle machen.
Kann nächstes Jahr ganz anders aussehen.

Jedenfalls viel Glück..

ich bins
11 Jahre zuvor

Habs doch gewusst !!!!!!!!! Er hat Glück gehabt!!!!!!!!!!!!!!!! 😉

Thomas Scheld
11 Jahre zuvor

Dragan der erfolg gibt dir recht. glück gehört dazu und meinen Respekt hast du.Es ist immer wieder erstaunlich wie viele Idioten und Neider es doch gibt. Ich wünsche dir viel glück weiterhin.
Wir sehen uns bestimmt in Seefeld.
Frohes gesundes und glückliches neues Jahr gruß Thomas Scheld

sladja
11 Jahre zuvor

:-)veliki pozdrav

Fock
11 Jahre zuvor

Jaja die Mathematiker… wäre poker reine Mathematik würden alle die die Mathematik gut beherrschen gleich spielen. Tablepräsenz und ein gutes Gespür sind meiner Meinung nach mindestens genauso wichtig wie Mathematik, das Problem an dieser geschichte ist das ein reiner Mathematik sie nie ganz verstehen können wird… auf ewig gefangen in seinem entsetzen über bad beats (lt. seinem Verständnis sollte ja eigentlich nur die beste Hand gewinnen) bzw. wenn jemand weiß das Momentum für sich zu nützen plötzlich pot odds und outs nur noch eine untergeordnete Rolle spielen… naja soll jeder spielen wie er will und wenn ihr recht habt das Dragan Broke geht dann is es halt so….

schublade ganz weit unten
10 Jahre zuvor

„Also liebe Freunde und Fans, “die anderen da auch“ (weiß schon gar nicht mehr wie ich Euch) nennen soll,“

Kommt mal wieder echt sympathisch rüber.
Herr Galic weiss wie man sich verhält wenn man in der Öffentlichkeit steht.

COKIC
10 Jahre zuvor

Stimme dem ersten Poster zu. Was ich bei German Highrollers gesehen habe, reicht um dich als pokerspieler zu disqualifizieren.

Dragan
10 Jahre zuvor

Der Dragan die alte trulla, contibet mit 39 und weg isser der alte deutsche Kroate der in Österreich mit dem deutschen Pokerpreis ausgezeichnet wurde… aber nix gegen Kroatien, ich liebe dieses Land, Poker is halt nicht ihre Stärke… bei dem Lauf den der in San Remo hatte hätte er mit ein bisschen Können das Ding heimbringen müssen… in dem moment war mir klar der typ is extrem von seinen Karten abhängig…