News

MGM Resorts: Daten von 10,6 Millionen Kunden gestohlen

Justin Bieber ist einer von über 10 Millionen Hotelgästen, deren Daten geklaut wurden. Hacker verschafften sich Zugang zur Kundendatenbank von MGM Resorts International und teilen diese nun im Netz.

Am Mittwoch tauchten in einem öffentlichen Hacker-Forum die privaten Daten von mehr als 10,68 Millionen Personen auf. Darunter komplette Namen, die Adressen, Geburtsdaten sowie Telefonnummern und E-Mail Adressen. Die Informationen stammen aus der Datenbank von MGM Resorts International.

In Zusammenarbeit mit Under the Breach verifizierte ZDNet die Daten und veröffentlichet einen Artikel. Als das Thema auf weiteren Portalen auftauchte, reagierte MGM Resorts mit einer Stellungnahme.

Per E-Mail wurde bestätigt, dass es im „letzten Sommer“ zum Datendiebstahl kam. Alle betroffenen Kunden wurden damals informiert. Neben Touristen sind in den Daten auch bekannte Namen wie Pop-Star Justin Bieber oder Twitter CEO Jack Dorsey zu finden.

Der wirkliche Handel mit den Daten fand bereits nach dem Diebstahl statt. Warum die Informationen nun kostenlos geteilt wurden ist unklar. Experten warnen jedoch, dass nun deutlich mehr Betrüger Zugang haben. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit Opfer eines SIM Swaps oder einer Spear-Phishing Attacke zu werden.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments