Michael Forster ist der dritte Beat’em All Sieger 2011

Nach Bregenz und Wien war gestern Sonntag, den 12. Juni 2011, das Casino Salzburg im Schloss Kleßheim Austragungsort des dritten Beat’em All Finale. Michael Forster setzte sich im Finale der letzten 17 durch und durfte sich über den Siegerscheck von € 4.630 freuen.

Insgesamt hatten 191 Spieler an den Vorrunden teilgenommen. Bei einem Buy-in von € 100 lagen somit € 17.190 im Pot und es sollten 17 Spieler sein, die um den Preispool kämpften. Gestern traten eben diese 17 im Schloss Kleßheim zum Finale an. Pokerkaiser Günter Gas hat es zwar ins Finale geschafft, musste sich aber gleich als erster wieder verabschieden.

Als beste Dame im Turnier schaffte es Marianne Ruck auf Platz 6, dann aber musste sie den Männern das Feld überlassen. Michael Forster hatte schon in der Vorrunde sein Stack auf 200k ausgebaut und ließ sich nun auch den Sieg nicht mehr nehmen. Er sorgte als einziger Deutscher am Finaltisch für den Sieg und durfte den Siegerscheck über € 4.630 in Empfang nehmen.

Einmal noch heißt es „Beat’em all“, nämlich in den Casino Graz und Velden. Am 17. Juni starten die Vorrunden, das Finale findet am 26. Juni im Casino Velden statt. Die Details dazu findet Ihr wie immer unter poker.casinos.at.

1 Michael Forster D € 4.630,-
2 Jacques Sebille A € 3.280,-
3 Walter Klinger A € 2.300,-
4 Christian Springhetti A € 1.680,-
5 Jürgen Hermann A € 1.240,-
6 Marianne Ruck A €    980,-
7 Florian Huemer A €    620,-
8 Mario Hübl A €    440,-
9 Walter Glaser A €    340,-
10 Herbert Engleitner A €    275,-
11 Carmen-Ioana Pintilei ROM €    225,-
12 Richard Gebauer A €    225,-
13 Josef Lechner D €    225,-
14 Bruno Sulzbacher A €    205,-
15 Ahmet Yener D €    205,-
16 Thomas Wagermaier A €    205,-
17 Günter Gas A €    205,-

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments