News

Michael Hill gewinnt die Casinos Austria Rangliste 2009

Das Jahr 2009 ist zu Ende und damit geht auch ist auch die Casinos Austria Rangliste 2009 entschieden. Im Endspurt hat sich Michael Hill an die Spitze gesetzt und ließ sich nicht mehr vom Thorn stoßen. Mit 21 Cashes hat er auch die meisten Platzierungen in den Geldrängen erreicht.

Lange Zeit war Bernhard Perner in Führung gelegen und es sah fast so aus, als würde er einen Start-Ziel-Sieg feiern. Doch in den letzten Wochen zogen nach einander Charalampos Papadopoulos, Dragan Galic und auch Michael Hill an ihm vorbei. Dragan Galic konnte zwar die CAPT-Rangliste gewinnen und auch das Money-Ranking führt er mit € 201.870 an, aber die meisten Punkte hat sich eben Michael Hill mit seinen 21 Platzierungen erspielt.

Insgesamt wurden im Jahr 2009 ganze 457 Turniere gewertet. 20.082 Spieler nahmen an diesen Turnieren teil und sorgten damit für ein Preisgeld von insgesamt € 8.676.092. Rund die Hälfte davon wurde im Rahmen der sieben CAPT Stationen ausgespielt. Das meiste Preisgeld gab es übrigens im Casino Bregenz zu gewinnen (€ 2.319.000), im Casino Seefeld gab es mit 138 Turnieren mit Abstand die meisten Turniere.

Die Casinos Austria Rangliste 2009 ist entschieden, aber erst im Rahmen der CAPT Bregenz werden die Preise ausgespielt. Die Top 20 Spieler treten nämlich in einem Freeroll an und kämpfen um Turnier Buy-ins im Wert von € 10.000.

1. Platz – € 4.000 Poker EM 2010 in Baden
2. + 3. Platz – € 2.000 CAPT Bregenz 2010 Main Event
4. + 5. Platz – € 1.000 CAPT Bregenz 2010 No Limit Hold’em Freezeout

Die komplette Rangliste gibt es hier – Link. Ab morgen wird die Rangliste 2010 eröffnet. In Salzburg, Bregenz und Linz gibt es die ersten Turniere, bei denen Punkte gesammelt werden dürfen. Weitere Infos findet Ihr wie immer unter poker.casinos.at.

capt_innsbruck_070509_michael_hill.jpg
Michael Hill
Dragan Galic
Papadopoulos

Die Top 20:

Platz Vorname Name aus Punkte
1 Michael Hill A 583,0
2 Dragan Galic HR 506,5
3 Charalampos Papadopoulos GR 490,5
4 Bernhard Perner A 487,0
5 Toni Krottmayr A 473,0
6 Jörg Scholz D 465,5
7 Benno Jobst D 436,5
8 Alexander Fuchs A 414,6
9 Cyrill Kotter D 380,0
10 Sebastian Behrend D 372,0
11 Heinz Kamutzki D 366,5
12 Markus Keerl D 360,5
13 Wilhelm Artner A 339,0
14 Gabor Gyarmati H 337,0
15 Harald Casagrande A 335,5
16 Vladimir Capic BiH 332,5
17 Gerold Mittendorfer A 329,5
18 Uli Richard D 327,0
19 Stephan Gairing D 324,0
20 Fabrizio Leonardi I 316,0

3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Daniel Dawid
11 Jahre zuvor

Gratuliere recht herzlich dem Michael! Tolle Leistung !

peyman
11 Jahre zuvor

Herr Hill,so weit ich ihn kenne,wird jetzt keinen Aston Martin kaufen,sich weiterhin keine Massage für 60€ die Stunde gönnen, und sich auch weiterhin nicht als selbsternannter „PRO“ gerieren,wie so manch anderer an der Spitze(oder auch weiter hinten plazierte)dieser Rangliste.Er wird nicht mit 4 paar Eiern 3 Meter über dem Boden schweben ,mit der eingebildeten Aura der eigenen Genialität und Unbesiegtbarkeit,die so manch einen jungen Mann umgibt,der beispielsweise bei der EPT London ein paar Euro gerissen hat.

Herr Hill ist ein würdiger Gewinner dieser Jahreswertung.

Sevinc Neumann
11 Jahre zuvor

jo, peyman, das war eine klasse Zusammenfassung, ich denke was fast jeder weiss, was/wen Du meinst 😉
Gratulation an Michael Hill.