News

Neuer Poker Kurs am MIT

0

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) gehört zu den bekanntesten Universitäten der USA. Doch auch an dieser elitären Lernstätte hat Poker längst Einzug gehalten und Poker-Pro Will Ma gibt Vorlesungen zu diesem Thema.

MIT Poker ClassViele Studenten spielen ohnehin gerne Poker, was liegt da näher, als einen Poker-Kurs anzubieten. Immerhin sind für dieses Kartenspiel viel mathematisches Verständnis und Disziplin nötig. Der Kurs von Grinder Will Ma, der am MIT an seinem Doktortitel arbeitet, war im letzten Jahr ein voller Erfolg und wird dieses Jahr fortgesetzt.

Auf dem Lehrplan stehen (unter anderem) Preflop Ranges, Bet Sizing, Implied Odds, Flop Texture, Polarization, ICM Theorie, Nash Equilibrium, das Gesetz der großen Zahlen, Wahrscheinlichkeit und Erwartung sowie Varianz und Risiko. Doch auch ’nicht mathematisches‘ Themen wie Pokermythen und Poker Lifestyle werden diskutiert.

Poker-Pro Will Ma, der bei Cardrunners coacht, hat seine Kontakte spielen lassen und es gibt mit Bill Chen, Jennifer Shahade, Matt Hawrilenko und Mike McDonald bekannte Gastredner. Ebenfalls vorbeisehen wird Harvard Professor Charles Nesson, der in seinen Jura Kursen schon sehr früh Poker als Vorbild für strategisches Denken nutzte und die Global Poker Strategic Thinking Society gründete.

Als ob ein solcher Kurs nicht schon Anreiz genug wäre, gibt es Preise in Form von Coachings oder Poker Bücher zu gewinnen. Studenten können sich zudem Punkte für ihren Abschluss holen, in dem sie beim täglichen Playmoney Homegame auf PokerStars spielen und so den Kurs bestehen.

Das Video zur ersten Vorlesungen für die MIT Poker Class 2013 gibt es hier:

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT