News

Neteller kehrt in die USA zurück

Nachdem Optimal Payments für den Online Markt in New Jersey als Zwischenhändler lizenziert wurde, folgt nun der nächste Schritt. Per Presseschreiben kündigte das Unternehmen an, wieder in den Vereinigten Staaten von Amerika aktiv zu werden.

netellerDer Unlawful Internet Gambling Enforcement Act of 2006 (UIGEA) veränderte die Poker-Landschaft. Infolge des umstrittenen Gesetztes, musste PartyPoker den lukrativen amerikanischen Markt verlassen. Auch Neteller wurde 2007 gezwungen, seinen Service einzustellen.

Dies scheint nun vergessen, denn wie man bei Optimal Payments gestern bekanntgab, wird das eWallet-Unternehmen wieder in den USA aktiv. Bereits Ende Oktober verbuchte die Mutterfirma von Neteller einen Teilerfolg, als man eine Lizenz in New Jersey erhielt und Verträge mit Bally Technologies und Caesars Interactive unterzeichnete.

Allerdings ist Optimal Payments bisher nur ein Händler für die Anbieter. Nun sollen auch die Kunden in den Genuss der Vorzüge kommen. Wie NJ.com berichtet, lehnen Visa und Master Card trotz Regulierung bis zu 50% aller Transaktionen ab, Nutzer von American Express haben sogar gar keine Chance mit ihrer Kreditkarte einzuzahlen. Die einzige aktive eWallet ist derzeit Skrill (BorgataPoker.com und NJ.PartyPoker.com).


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments