News

Niederlande: satte Geldstrafen für bwin sowie Unibet

2

Die niederländische Glücksspielbehörde hat bwin zu einer Strafe von €350.000 und Unibet zu einer Strafe von €470.000 verdonnert.

Mit ElectraWorks Limited (bwin) und Trannel International Ltd (Unibet) werden zwei große Glücksspielanbieter von der Kansspelautoriteit (KSA) zur Kasse gebeten. Beide Unternehmen verstießen gegen mehrere Auflagen der Aufsichtsbehörde.

Unter anderem bewarben sie ihr Angebot in niederländischer Sprache auf einer NL-Domain und boten mit iDEAL einen eWallet-Partner an, der gezielt auf dem niederländischen Markt operiert.

Insgesamt will die Kansspelautoriteit €820.000 sehen. Die Kindred Group, Mutterfirma von Trannel international Ltd, will die Strafe anfechten. GVC (ElectraWorks Limited) hat ebenfalls die Option, in Revision zu gehen.

2 KOMMENTARE

  1. Tja jetzt werden diese Firmen noch mehr Spieler bescheissen müssen. Es ist echt unfassbar wie man in online Pokerräume betrogen wird, noch unfasbarer ist die Erkenntnis das so viele Staaten ein solches vergehen dulden.
    Algorithmus Zufall ???? 😂😂😂😂
    Es gibt andere Möglichkeiten wie man die Karten per Zufall verteilen kann, aber solch eine Methode interessiert kein Anbieter, der Grund ist simpel:
    Es gibt nunmal viel viel mehr Fische als Haien, das führt zu folgende Probleme, – Fische verlassen irgendwann den Raum und es bleiben nur noch die Haien übrig. Haie wiederum sind bestimmt nicht so blöde um gegeneinander zu spielen, und werden somit den Raum verlassen.
    Meine Meinung über sämtliche anbieter
    – Partybwin steuert Gewinner und Verlierer, im klartext, dort hat auch schon mal der größte aller Fische schon mal ne schöne Summe gewinnen dürfen.
    Das wird vom Anbieter beeinflußt, Gewinner machen bessere Werbung als Verlierer.
    – Playtech/Ipoker, einfach die Finger davon lassen. Dort ist die Varianz absolut abnormal nicht realistisch.
    Denke das dort eigene superaccounts unterwegs sind die ihre Firmen mit weitere Schwarzgelder berreichen
    – Pokerstars, lachhaft, irreal. Gewinne brauchen nicht lang um wieder flöten zu gehen. Einziger Pluspunkt die schnellste Auszahlung im Netz, bei mir ist das Geld schon nach paar Sekunden auf mein neteller Account.
    – 888, einfach nur 😂😂😂😂😂😂
    – winamax, interessantes Vip Konzept, aber das fallen der Karten ist alles andere als zufall.
    – Microgaming, fishparty und turniere würde ich dort nicht spielen, dafür cashgame. Dort stimmt die Varianz und scheint realistisch a zugehen. Support und Vip sind auch sehr interessant, Naja Vip könnte man etwas verbessern.
    – Marge, zu wenig Erfahrung, aber auffällig stets sehr starke Blätter unterwegs. Kein Wunder das dort wenig Verkehr herrscht, anscheinend viele Spieler bekannt.

    Fazit: Man sollte live spielen anstatt solche Mafia Firmen mit seinem Geld zu unterstützen

    9
    3
    • das hast du natürlich alles in deim Kopf mitgerechnet, wie die Varianz in den verschiedenen Räumen abläuft..du bist wohl das Obergenie..man man..klischeehafteres Fischgelaber gibs ja nicht…wenns überall nicht läuft, sind vll doch nicht die bösen Anbieter schuld, aber das ist wsl keine Option wa

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT