News

Niederösterreich hat erstmals eine Landesmeisterin

Die Österreichische Pokertour gastierte von 3. bis 5. April 2009 im Concord Card Casino St. Pölten. Gesucht wurde nicht nur das beste Team Niederösterreichs, sondern der Landesmeister. Gefunden allerdings hat man eine Meisterin – Marica Juric.

Am Freitag, dem 3. April 2009, startete um 14 Uhr mit der Tischauslosung der zweite Stopp der ÖPSV Pokertour im Concord Card Casino in St. Pölten. 13 Teams kämpften in 8 Vorrunden Sng’s um Punkte, welche die Startchips für den Finaltag am Sonntag waren, und um den Titel des Team-Landesmeisters.

Nach dem ersten vier Sit’n Go’s gab es für mich eine kleine Überraschung, das Team Ace High, das bisher bei vielen Teamveranstaltungen anzutreffen war, belegte nur den letzten Platz. Als Teamkapitän der Mannschaft Lucky 7, war ich mit unseren 540 Punkten zufrieden.

Am Samstag startete die nächsten vier Sit’n Go’s und das Ace High, sowie Lucky 7 standen sich dreimal im Heads –up gegenüber. Mit einem fünften Platz, zwei zweiten Plätzen und einem Sieg, hatten wir uns für den Finaltag die beste Ausgangsposition geschaffen. Das Team Ace High stürmte vom letzten, auf den zweiten Platz, was jetzt deutlich mehr über ihre Spielstärke aussagte.

Am Abend startete gegen 19 Uhr die Einzellandesmeisterschaft im Texas Holdem mit einem Buy-In von € 220. Die Deepstack Struktur und 45 Minuten Levels sorgten für viel Platz, um strategisches Poker zu spielen. Obwohl mit der CAPT in Salzburg an diesem Wochenende auch eine internationale Turnierwoche stattfand, ließen es sich 87 Starter nicht nehmen, ins CCC St. Pölten zu schauen. Einige bekannte Spieler aus der Österreichischen Szene waren ebenfalls vertreten. So zog Wolfgang Simperl die Landesmeisterschaft der CAPT vor. Auch David Packer, Florian Höller und Andreas Mauser starteten, sowie Harald Gärttner, der aus Deutschland anreiste. Der NÖ-Landesmeister aus dem Vorjahr, Alexander Spendier wollte den Titel verteidigen und auch ich selbst versuchte mein Glück.

Das erste All-In des Tages kam von Wolfgang Simperl, der hartnäckig versuchte seinen Gegner in die Hand zu reden, doch dieser foldete seine Karten. In Level zwei erwischte es mich schließlich sehr unglücklich, als mein gegen auf einem Board von unterlag. Nice catch von Zoran Babic, der in dieser Tonart weitermachte und mit die Pocket Kings von Ex-Fußballer Thomas Kuntner ausschaltete.

Florian Höller hatte mit ein Kickerproblem auf einem Ass hoch Flop, da sein Gegner hielt und verabschiedete sich sehr früh in den Cash Game Bereich. Für Ferdinand Nekula aus dem Team Lucky 7 war es ebenfalls ein verheerender Tag, zuerst musste er Pocket Aces am River aufgeben, zweimal und musste ebenfalls aufgeben werden. Letztendlich unterlag er mit gegen seines Gegners, da dieser ein Set flopte. Besser lief es für Harald Gärttner, der mit Quads gegen das Full House seines Gegners fast verdoppeln konnte und auch mit Pocket Aces konnte Harald viele Chips einsammeln.

Das Turnier wurde bei Blinds von 800/1600 abgebrochen und 20 Spieler durften am Sonntag wiederkommen. Darunter auch Harald Gärttner und Wolfgang Simperl die beide knapp über Average Chips lagen. Auch der amtierende Landesmeister Alexander Spendier schaffte es in den zweiten Tag.

Sonntag 14 Uhr startete pünktlich das Finale des Teamevents und um 16:20 war der Finaltisch mit den letzten 8 Teams erreicht, da Team Pokerface und Diamond Kings Pokerclub Independece gleichzeitig vor dem Finaltisch ausschieden. Für das Team Lucky 7 lief es nicht so gut wie an den Vorrundentagen, man verlor schließlich mit gegen da bereits am Flop eine Dame für das Set aufgedeckt wurde. Turn und River brachte mit sogar noch ein Full House für das Team Ace High. Mit dieser Hand gewann das Team Ace High den Chiplead und war letztendlich auch der verdiente Sieger der Niederösterreichischen Team Landesmeisterschaft.

1 Team Ace High (Landesmeister) € 570,00 +Ticket
2 Diamond Kings Pokerclub Stamper Oil € 340,00 + Ticket
3 Team abinitscheeeee € 230,00 + Ticket
4 „all-in“ THE club – Kings of Queens
5 Team Big Slick Oldies
6 Team Lucky 7
7 Diamond Kings Pokerclub Freedom
8 MyWay Poker-Team
9 Team Pokerface
10 Diamond Kings Pokerclub Independence
11 Palace Poker Club
12 Team Traismauer
13 Montesino.at

17 Uhr High Noon in St. Pölten, während die Team Landesmeisterschaft noch im Gang war, startete auch der zweite Tag des Einzel Main Events. Harald Gärttner konnte sehr früh einen Gegner aus dem Turnier nehmen, als er gegen gewann. Wolfgang Simperl und Reinhard Schneiber waren schließlich jene Spieler, die kurz vor dem Geld gehen mussten. Auf Tisch 11 war die spätere Landesmeisterin Marica Juric mit All-in und wurde von : Ax: gecallt, Marica baute sich am River eine Straße und konnte verdoppeln. Parallel lief auf Tisch 9 folgende Hand ab. Wolfgang Simperl schob seine letzten Chips mit All-in und wurde von Reinhard Schneiber, der weniger Chips als Wolfgang hat, mit gecallt. Der Big Blind überlegt etwas und zahlte mit das All-in von Wolfgang nach. Die Queens hielten und somit war der Finaltisch erreicht.

Alexander Spendier schaffte es Back-to-Back an den Finaltisch der NÖ Landesmeisterschaft und auch Harald Gärttner war bei seinem fünften Antreten auf der Pokertour das dritte Mal am Finaltisch. Marica Juric hatte auch am Finaltisch das entscheidende Quäntchen Glück als sie schließlich mit gegen abermals verdoppeln konnte und so zur Chipleaderin des Finaltisches wurde. Harlad Gärttner musste sich mit Platz sechs begnügen als er in die Asse seines Gegners pushte. Doch mit € 1.055 und dem Ticket für die Staatsmeisterschaft war Gärttner mit seinem Abschneiden zufrieden.

Im Heads-up einigten sich Marica Juric und Wolfgang Meissel aus Oberösterreich auf einen Deal und somit kürte sich Juric zur Niederösterreichischen Landesmeisterin. Die Oberösterreichische Landesmeisterschaft musste leider in den Herbst verschoben werden, somit ist Salzburg vom 4. – 7. Juni der nächste Stopp der ÖPSV Pokertour.

1 JURIC Marica 4.625
2 MEISSEL Wolfgang 2.775
3 SCHAGERL Ferid 1.850
4 HÖLLHUBER Peter 1.540
5 FUX Marcus 1.235
6 GÄRTTNER Harald 1.080 D
7 BABIC Zoran 925
8 WÖLFEL Jan 770 D
9 SPENDIER Alexander 620
10 GEISCHLÄGER Johannes
11 SIMPERL Wolfgang
12 SCHNEIBER Reinhard
13 WORITZKA Christian
14 TRIMMEL Michael
15 KREUTZER Robert
16 HALBERSCHLAGER Arno
17 WIESER Christof
18 BÄUMEL Marcus
19 GREIML Raphael
20 GERGELY Attila

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments