News

Noah Schwartz übernimmt bei der Epic Poker League

0

Mit sieben Spielern am Tisch und 61 verbliebenen Spielern ging es in den zweiten Tag beim $20.000 Mix-Max Event der Epic Poker League. Erik Seidel führte das Feld in Tag 2, musste sich aber an diesem auch wieder verabschieden. Noah Schwartz hat die Führung übernommen, 25 Spieler sind noch übrig.

Erik Seidel war Zweiter beim ersten EPL Event, Vierter beim zweiten Event. Als Chipleader ging er nun in Tag 2 beim dritten Event, doch dieses Mal sollte es für Seidel keine weitere Top Platzierung geben. Der zweite Tag wurde 7-handed gespielt und mit viel Action ging es gleich zur Sache. Scott Seiver verabschiedete sich mit :As: :10h: gegen :Ad: :Qc: , Andy Frankenberger lief mit :Ac: :Kd: gegen die Asse von David Baker. Chino Rheem scheiterte mit Pocket 6s gegen Pocket 9s und David Baker musste auch kurz darauf gehen. Er war mit :As: :Qc: gegen :Ad: :Jd: all-in. Der Flop :Qc: :Jc: :Js: und Baker musste seinen Platz räumen. Im Klassiker Kings gegen Aces erwischte es Nam Le gegen Eric Froehlich. Auch die Asse von Eric Baldwin hielten gegen die Kings von Scott Clements und Baldwin konnte verdoppeln, Clements blieben aber Chips übrig.

Michael Mizrachi verdoppelte mit Jacks gegen :Ax: :Qx: von Tom Marchese, der kurz darauf gehen musste. Noch einmal gab es die Konstellation Kings gegen Aces. Dieses Mal gehörten die Asse Allen Kessler, die Kings Will Molson, der damit seinen Platz räumen musste. Auch Huck Seed, Nick Schulman, Isaac Baron, Isaac Haxton und Phil Laak blieben auf der Strecke. Shannon Shorr war mit :Ah: :Qh: gegen :Kh: :10s: von Joe Tehan all-in, am Board :Qc: :9d: :5s: :Jc: :As: und Feierabend für Shorr. Mit :9c: :9h: ging David Williams am Flop :9h: :7h: :2d: all-in, Shawn Buchanan callte mit :Jh: :10d: all-in. Turn und River brachten keine Hilfe für Buchanan und auch er musste seinen Platz räumen. David Bach reraiste am Flop :7s: :10h: :2h: mit seinen Assen all-in, Noah Schwartz hielt :8h: :7h: . Der Turn :4c: änderte nichts, aber River :8s: und David Bach musste seine Chips Schwartz überlassen.

Mittlerweile war man bei 36 Spielern angelangt und es ging im 6-handed Format weiter. Bei Erik Seidel war bis dahin eigentlich alles in Ordnung, aber kurz vor Ende war für ihn Feierabend. Am Board :10d: :10s: :7h: :4s: :2c: waren schon viele Chips in der Mitte, Chris Klodnicki ging all-in und Seidel callte für seine letzten 115k all-in. Klodnicki zeigte :Ah: :10c: für Drilling 10, Seidel muckte und räumte seinen Platz. Auch Vanessa Rousso konnte sich einen großen Pot holen. Mike Watson ging am Turn :8h: :6s: :5c: :7h: mit :Ah: :Jh: all-in, Vanessa callte mit :Ac: :9s: für die Straight. Der River änderte nichts und auch bei Vanessa stapelten sich über 300k.

Vanessa Selbst dagegen landete auf Rang 28, als sie mit :Ks: :4s: gegen Brock Parker all-in raiste. Parker callte mit seinen Queens. Der Flop :Qs: :8s: :6d: machte es spannend, aber Turn und River halfen Vanessa nicht weiter und sie musste ihren Platz räumen. McLean Karr folgte mit :Ac: :Js: gegen :As: :Kd: von Vanessa Rousso und dann war auch noch Feierabend für Eugene Katchalov. Mit :As: :Qc: war er gegen Joe Tehan mit :10d: :10s: all-in, das Board :Kd: :Jc: :9c: :Jh: :4h: und Katchalov musste gehen.

Tag 3 wird nun 6-handed gespielt und wird beendet sein, wenn noch zwölf Spieler übrig sind. Chipleader ist Noah Schwartz, aber hinter ihm lauern bereit Faraz Jaka und David Williams.

Rang Player Chipcount
1 Noah Schwartz 352.200
2 Faraz Jaka 341.100
3 David Williams 336.800
4 Michael Mizrachi 310.300
5 Vanessa Rousso 290.400
6 Joe Tehan 288.600
7 Hafiz Khan 267.800
8 Chris Klodnicki 254.900
9 Amit Makhija 251.800
10 Marco Caldwell Johnson 234.300
11 Jason Mercier 226.600
12 Samuel Stein 224.300
13 Scott Clements 214.400
14 John ‚Brock‘ Parker 207.000
15 Andrew Lichtenberger 172.600
16 Eric Froehlich 158.900
17 Yevgeniy Timoshenko 156.700
18 Justin Smith 146.400
19 Eric Baldwin 135.900
20 Daniel O’Brien 106.000
21 Sorel Mizzi 87.800
22 Amnon Filippi 80.000
23 Mark ‚Randal‘ Flowers Jr. 73.500
24 Hasan Habib 64.500
25 Matthew Graham 47.300

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT