News

Noch ein deutscher Sieg bei den Austrian Masters im Concord Card Casino

Gestern Sonntag, den 14. Juni 2009, startete um 17 Uhr das dritte Event der diesjährigen Austrian Masters im Wiener Concord Card Casino. Ein € 500 No Limit Hold’em Freezeout stand auf dem Programm. Der Sieg ging wie schon am Tag zuvor nach Deutschland, dieses Mal an Matthias Kurtz.

Nur 72 Spieler hatten sich um Turnier eingefunden, darunter sehr viele CCC Regulars. Auch einige Griechen, die das CCC von den „Beat the Greeks“ Events kennen, waren mit dabei. Während sich gestern Peter Karall noch vor den neun bezahlten Plätzen verabschieden musste, schafften es dieses Mal andere CCC-Stammspieler an den Final Table.

Bubble Boy wurde gestern David Abramov, die verbliebenen neun Spieler waren im Geld. Platz 4 schaffte Michael Csango, der letztes Jahr das Main Event des Austrian Masters gewonnen hatte. Auch der Drittplatzierte, Christian Stallinger, ist kein Unbekannter. Er hatte bei den Austrian Classics 2008 das Auftakt Event gewonnen und war beim Spring Poker Festival 2009 beim selben Event Zweiter geworden. Gestern musste er aber dem Griechen John Taramas und dem Deutschen Matthias Kurtz den Vortritt lassen. Im Heads-up setzte sich Kurtz durch und holte so den nächsten Sieg für Deutschland.

Heute Montag geht es um 17 Uhr mit einem € 330 No Limit Hold’em mit einem Rebuy weiter. Am Mittwoch starten wir auch wieder unseren Liveblog und werden Euch über das € 500 H.O.R.S.E. und das € 2.000 No Limit Hold’em Main Event auf dem Laufenden halten.

1. KURTZ Matthias Germany € 10.250
2. TARAMAS John Greece 6.160
3. STALLINGER Christian Austria 4.100
4. CSANGO Michael Austria 3.420
5. FENG Bin China 2.740
6. the JOKA Austria 2.400
7. MENHART Ralf Germany 2.050
8. SANDMAN Ulf Sweden 1.710
9. FETZ Ulrich Austria 1.370

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments