News

November Nine – Seat 4: Scott Montgomery

Es war das bislang beste Pokerjahr von Scott Montgomery. Der Final Table beim $10.000 No Limit Hold’em Championship Event der World Series of Poker ist nur ein Teil seiner beeindruckenden Erfolge in diesem Jahr.

Scott Montgomery

Den ersten Final Table schaffte der 26jährige Kanadier bereits beim WPT Championship Event der L.A. Poker Classics im Februar. Dort erreichte er Platz 5 und kassierte rund $297.000. In Las Vegas lief er bei der WSOP zur Hochform auf. Drei Cashes schaffte er, ehe er zwischendurch auch beim Bellagio Cup IV den vierten Platz bei einem $3.000 No Limit Hold’em Event erreichte. Beachtlich ist dies vor allem deshalb, weil der Bellagio Cup während des WSOP Main Events stattfand.

Die Motivation stimmte und die Form auch. Denn am Final Table der WSOP ist er mit 19.690.000 Dritter im Chipcount. Seither hat Scott Montgomery an einigen Turnieren teilgenommen und erreichte noch einen Final Table bei einem $1.000 No Limit Hold’em Event der Legends of Poker.

Über $400.000 hat Scott Montgomery bei Live Turnieren in diesem Jahr bereits gewonnen, zählt man die sicheren $900.000 von der WSOP hinzu, sogar über $1.300.000. Aber wenn es nach dem Kanadier geht, dann soll es natürlich noch viel mehr werden.

Gesponsert wird Montgomery von Full Tilt Poker. Auch online hat er bereits einige Erfolge gefeiert, wobei für ihn das Highlight war, drei Turniere hintereinander zu gewinnen. Wenn es um seine Vorbilder geht, dann gibt es für Montgomery als Kanadier einen klaren Helden – Daniel Negreanu. Der ist auch mit Abstand der erfolgreichste Kanadier. Selbst wenn Montgomery das Main Event gewinnen würde, könnte er Negreanu in der kanadischen All Time Money List nicht einholen. Aber er läge zumindest knapp dahinter.

Seit rund vier Jahren spielt Montgomery und ist mittlerweile auch Poker Pro geworden. Er bringt einiges an Erfahrung mit an den Final Table und gilt als einer der Favoriten für den Weltmeistertitel.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments