News

November Nine – Seat 8: Kelly Kim

Der Shortstack-Experte als Shortstack am Final Table des $10.000 No Limit Hold’em Championship Events der World Series of Poker (WSOP). Der in Kalifornien geborene Kelly Kim hat eine schwierige Aufgabe vor sich, wenn am Sonntag das Main Event fortgesetzt wird.

Kelly Kim

Denn er hat nur 2.620.000 in Chips vor sich stehen. Die Blinds sind aber bereits auf 120.000/240.000, Ante 30.000. Da kann es leicht sein, dass der kleine Stapel wie ein Schneemann in der Wüstensonne schmilzt. Allerdings war Kelly Kim schon der Shortstack, als noch zwölf Spieler im Turnier waren. Chris Klodnicki, Joe Bishop und Dean Hamrick hat er quasi ausgesessen, was für Kim einen Unterschied von über $300.000 alleine beim Preisgeld ausmacht.

Auch Sponsor-mäßig hat Kelly Kim erstmal ausgesorgt. Denn er ist einer der drei November Nine, die bei Full Tilt Poker unter Vertrag stehen. Er bringt auch einiges an Erfahrung mit und ist nicht der klassische Shooting Star am Final Table. Denn seit rund fünf Jahren schon nimmt er regelmäßig an den Turnieren in Los Angeles und Las Vegas teil. Sein bislang größter Gewinn waren $46.000 für Platz 17 beim WPT Championship Event der LA Poker Classics 2006.

Über $300.000 hat er bei diesen Turnieren schon gewonnen und auch den ein oder anderen Sieg einfahren können. Davon ist der beim Final Table des WSOP Main Events aber doch weit entfernt. Chipleader Dennis Phillips hat rund zehnmal so viele Chips wie Kelly Kim. Dennoch hat sich der Kalifornier noch nicht damit abgefunden, Platz 9 nehmen zu müssen. Ob es ihm aber tatsächlich gelingen wird, die Preisgeldleiter nach oben zu klettern? Am 9. November werden wir es wissen. Kelly Kim hat sich laut eigener Aussage gut vorbereitet. Ob aber auch das Kartenglück auf seiner Seite sein wird?


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments