News

November Nine – Seat 2: Craig Marquis

0

Craig Marquis ist einer der drei von Full Tilt gesponserten Spieler am Final Table der World Series of Poker (WSOP) 2008. Mit 23 Jahren ist er der zweitjüngste Spieler am Tisch, mit 10.210.000 Chips aber auch Zweitletzter im Chipcount.

Craig Marquis

Marquis stammt aus Arlington, Texas. Er hat eine fast schon klassische Online-Pokerkarriere hinter sich. Zunächst ging er noch aufs College, ehe er feststellte, dass seine Kollegen beim Online-Poker ihr Geld machen. Er begann bei niedrigen Limits wie 2/4 und landete innerhalb kurzer Zeit bei 200/400. Das mag auch daran liegen, dass zu seinen Freunden und Coaches David Benefield, Joe Commisso und Tom Dwan zählen.

Die diesjährige World Series of Poker war für Marquis gar nicht nach Wunsch verlaufen. All seine Freunde hatten mehr Erfolge, Commisso gewann sogar sein erstes Bracelet beim No Limit Hold’em Shorthanded Event. Marquis sagt selber, dass es fast schien, als hätte er sich sein Glück, Coinflips zu seinen Gunsten zu entscheiden, für das Main Event aufgespart.

Ob es nun tatsächlich Glück oder eine gute Strategie war, die Marquis an den Final Table gebracht hat, wird man nicht abschließend klären können. Auf jeden Fall hat er es geschafft, einer der November Nine zu sein. Er war es auch, der mit gegen auf einem Board von Dean Hamrick mit Platz 10 eliminierte. Die knapp 3.5 Millionen Chips konnte er gut gebrauchen. Dennoch ist er nur Vorletzter im Chipcount, wenn er am 9. November im Rio All Suite Hotel und Casino am Final Table Platz nehmen wird.

Im Gegensatz zu z.B. Ivan Demidov war Craig Marquis seit dem 14. Juli so gut wie bei keinem Live-Pokerturnier anzutreffen. Die mediale Aufmerksamkeit war für ihn genug Stress und wer wollte es doch ein wenig ruhiger und entspannter angehen lassen. Man darf schon davon ausgehen, dass ihn seine Freunde entsprechend auf den Final Table vorbereiten. Aber ob er zur Zeit in Form ist oder jeden Coinflip verliert, das weiß man nicht. Da muss man schon bis zum 9. November warten, ehe man miterleben darf, ob Marquis den Sprung nach vorne schafft.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT