News

Online Poker – Frankreich bald mit offenen Grenzen

0

Die französische Poker-Community darf sich freuen. Der Senat in Paris hat eine wichtige Gesetzesänderung verabschiedet. Nun könnten Poker Rooms ihre Grenzen öffnen, was für mehr Zulauf sorgen sollte.

flagge_frankreichWie die La Tribune berichtet, wurde vergangene Woche das Projet de loi pour une République numérique (Gesetz für eine digitale Nation) abgesegnet. Damit das Gesetz in Kraft tritt, muss François Hollande innerhalb der nächsten zwei Wochen unterzeichnen.

Neben diversen Änderungen, wie beispielsweise ein verbesserter Internetzugang für alle Bürger, bekommen Poker Rooms nun auch die Chance, ihren Spielerpool mit anderen zu teilen. Allerdings ist hier noch unklar, wie die technische Umsetzung aussehen wird.

Wie wir bereits im Mai berichteten, so scheint sich die Öffnung nur auf den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) zu beschränken. Da die in Europa lizenzierten Anbieter, wie beispielsweise PokerStars.eu, jedoch auf den gleichen Spielerpool wie die Com-Clients zugreifen, könnte dies für Probleme sorgen.

Die Autorité de Régulation des Jeux En Ligne (ARJEL) steht seit Jahren in Verhandlung mit der L’Amministrazione Autonoma dei Monopoli di Stato (AAMS) aus Italien sowie der Dirección General de Ordenación del Juego (DGOJ) aus Spanien, so dass es gegebenenfalls ein Zusammenschluss zwischen diesen Nationen kommt.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT