Online Poker: GGPoker erwirbt Lizenz auf der Isle of Man

GGPoker operiert nun mit einer neuen Lizenz. Das Unternehmen sicherte sich die Rechte bei der Gambling Supervision Commission auf der Isle of Man.

Per E-Mail wurden Spieler über die neue Lizenz informiert. Ändern wird sich nichts, nach einer Bestätigung der Teilnahmebedingungen geht es für die Grinder wie gewohnt weiter. Dennoch ist der Wechsel positiv.

Zuvor war GGPoker beim Curaçao Gaming Control Board lizenziert. Die Insel in der Karibik ist die Heimat vieler Unternehmen, hat jedoch den Nachteil, dass es keine Aufsichtsbehörde gibt. GGPoker ist mit dem Wechsel auf die Isle of Man in guter Gesellschaft. Neben Branchenprimus PokerStars sind dort unter anderem Bet365, betsson sowie Unibet lizenziert.


3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
1548HD
8 Tage zuvor

Pokerstars.eu hat doch eine MGA Lizenz. Hat die Lizenz Änderung von GG auswirken auf die Legalität in Österreich? Immerhin war es schon immer eine Grauzone und war es immer nur möglich legal zu spielen aufgrund des EU-Rechts. Da Isle of Man kein EU Mitgliedstaat ist würde somit die Grauzone wegfallen. Vielleicht könnten mich dahingehend jemand aufklären. Ist von mir nur eine Vermutung, da ich kein Jurist bin. Vielen Dank

1548HD
8 Tage zuvor

Sagte ich ja Grauzone/nicht erlaubt, wenn jetzt die Lizenz zusätzlich außerhalb der EU liegt wird einem im Worstcase auch keine EuGH zur Seite stehen. Es ist halt eine zusätzliche Angriffsfläche. Naja man wird sehen was kommt. Ich hoffe mal, dass wirklich alles bleibt wie es ist.