News

„Runner, Runner“ – Film über illegales Online Glücksspiel

Während die Pokerfans schon gespannt auf die Fortsetzung von Rounders warten, gibt es nun einen weiteren Filmtitel, denn sie sich auf die Wunschliste setzen dürfen. Brian Koppelman und David Levien, die Erfolgsautoren hinter dem Pokerfilm mit Matt Damon, haben die Rechte von „Runner, Runner“ an New Regency verkauft.

Die Produktionsfirma hat direkt Justin Timberlake verpflichtet und steht in Verhandlungen mit Ben Affleck. Die Regie soll Brad Furman (u.a. Der Mandant) führen, als Produzent steht unter anderem Leonardo DiCaprio hinter dem Projekt.

Während bei Rounders das ‚klassische Poker‘ in den Hinterzimmern von Bars und Clubs gezeigt wird, dreht sich bei „Runner, Runner“ alles um das Glücksspiel im weltweiten Netz. Genaue Details über die Story sind nicht bekannt, doch der Thriller soll sich „in einer $30 Milliarden Welt von illegalem Online Glücksspiel“ angesiedelt sein.

Der Black Friday oder der Unlawful Internet Gambling Enforcement Act (2006) werden also sicherlich eine Rolle spielen. Mit den Vorbereitungen zum Dreh soll bereits im Juni gestartet werden. Weitere Informationen liegen noch nicht vor, doch man darf gespannt auf Updates aus Hollywood warten.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments