News

Full Tilt Poker – Orinic Ltd zieht Lizenzantrag bei der AGCC zurück

Eine weitere Nachricht rund um Full Tilt Poker ging über die Newsticker. Die Alderney Gambling Control Commission gab gestern bekannt, dass Orinic Limited seinen Antrag für eine Glücksspiellizenz der Kategorie 2 widerrufen hat.

Nachdem am Dienstag die Groupe Bernard Tapie ihren Rückzug aus den Übernahmeverhandlungen mit dem US Justizministerium (Department of Justice) bekanntgab, folgt nun die nächste Meldung, die Full Tilt Poker betrifft.

Orinic Limited, Tochterfirma des Online Poker Rooms, hat seinen Lizenzantrag bei der Alderney Gambling Control Commission (AGCC) zurückgezogen. Die AGCC gab dies gestern per Presseschreiben bekannt. Aus diesem Grund gibt es auch keine öffentliche Anhörung am 3. Mai. Orinic Ltd hatte sich bei der Regulierungsbehörde für eine Lizenz der Kategorie 2 beworben. Diese hätte neben dem Online Spiel auch Transaktionen von Kundengeldern ermöglicht.

Allerdings ist diese Nachricht positiv zu deuten, denn das jüngste Presseschreiben von Full Tilt Poker zeigt, dass die Verhandlungen mit dem DoJ positiv verlaufen. Zudem gibt es immer mehr Quellen, die bestätigen, dass es sich bei dem Übernahme Gerücht über PokerStars um keine blanke Spekulation handelt.

PokerFuse hat bereits am Dienstag gesagt, dass „PokerStars sich mit dem US Justizministerium geeinigt hat […]“ und Teil dieser Vereinbarung war der „Erwerb von Full Tilt Poker und die Auszahlung aller Spieler.“

Ein ähnliches Kommentar gab es auch von Alexandra Berzon (Wall Street Journal). Die Leute von Wicked Chops Poker haben sich nun zu Wort gemeldet und „unabhängig vom ursprünglichen Bericht auf PokerFuse […]“ bestätigt, dass „PokerStars Full Tilt Poker aufkauft.“

Die Kunden von FTP dürfen sich freuen, denn das US Justizministerium fordert von einem FTP Käufer ganz klar, dass die Spieler ausgezahlt werden müssen. Nach dem Black Friday war PokerStars die einzige Plattform, welche die Spieler komplett ausgezahlt hat und eine Lizenz hat der Marktführer ohnehin.

Hier noch das Presseschreiben der AGCC:

Orinic press release


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments