Pokerstars

Online-Qualifikant räumt bei der TV Total PokerStars.de Nacht ab

Nachdem bei der letzten TV Total PokerStars.de Nacht der Online-Qualifikant leer ausgegangen war, durfte sich dieses Mal der 20jährige Dustin über die € 50.000 freuen. Er besiegte im kurzen Heads-up Gastgeber Stefan Raab. Horst Lichter machte sich zum Horst und ging leer aus.

Eine äußerst illustre Runde hatte sich zur ersten TV Total PokerStars.de Nacht 2011 eingefunden. Fernsehkoch Horst Lichter, die Comedians Martina Hill und Ralf Schmitz, Online-Qualifikant Dustin und natürlich Elton und Stefan Raab. Während sich Ralf Schmitz recht zurückhaltend zeigte, sorgten Horst und Martina für die nötige Unterhaltung am Tisch. Die Sendung präsentierte sich sehr kurzweilig, mit typischen Anfängerfehlern, aber doch auch mit solidem Poker.

Dustin gab sich schon in der Vorstellungsrunde siegessicher und wurde auch gleich in der zweiten Hand belohnt. Horst Lichter floppte das Set 4s, aber Dustin zahlte mit seinen Jacks bis zum River und bekam gleich den ersten schönen Pot. Nur zwei Hände später baute er mit die nächste Straight und der Grundstein zum Erfolg war gelegt.

Martina verfolgte die Strategie „Ein Ass reicht zum All-in“, bei zwei Assen ging es noch schneller. Nach einem Raise von Elton mit Pocket 7s ging sie sofort mit den Aces all-in, ihr Quiecken und Mauzen alarmierte Elton und mit einem „Ich bin doch nicht bescheuert“ foldete er. Für Elton sah es gar nicht so gut aus, denn auch beim nächsten All-in von Martina foldete er. Gegen Horst Lichter jedoch konnte er verdoppeln. Am Flop callte Horst mit das All-in von Elton, der Pocket 9s hielt. Turn , River und Horst war short. UTG war er dann mit für 1300 all-in, Elton und Stefan callten. Am Flop spielte Stefan mit an, Elton foldete. Turn und River änderten nichts und der Starkoch machte sich als Erster auf den Weg in die Losers Lounge.

Wie schwer es für einen Anfänger ist, an alles zu denken, was einem von PokerStars Pro Jan Heitmann in den paar Coaching Stunden beigebracht wurde, musste Martina Hill erfahren. Sie foldete zwei Mal, obwohl sie checken hätte können und in ihrer letzten Hand verzettelte sie sich komplett. Elton raiste am Button auf 1600 mit . Martina hielt im SB . Sie begann zu überlegen, Stefan erklärte ihr zwischendurch noch „Wenn Du nicht willst, dass Elton mitspielt, musst Du all-in gehen“, und genau das tat sie dann auch. Elton überlegte noch, ehe er callte. Das Board gab ihm den Pot und Martina Platz 5.

Ralf Schmitz, der bislang kaum in Erscheinung getreten war, versuchte es mit gegen von Elton. Das Board änderte nichts und auch der dritte prominente Gast landete in der Losers Lounge. Die drei zeigten sich aber gar nicht enttäuscht, sondern eher sportlich angespornt und es würde nicht wundern, wenn man sie wieder am Pokertisch finden würde.

Zu dritt am Tisch kam es gleich in der ersten Hand zum Big Pot. Dustin fand die Aces, ging nach einem Raise von Elton im SB all-in und Elton callte mit . Auch hier änderte das Board nichts und Dustin konnte verdoppeln.

Damit fing die Talfahrt von Elton an. Er ging mit all-in, Stefan callte mit all-in. Stefans Wunsch nach Gerechtigkeit wurde mit dem Board mehr als erfüllt. Wieder war es dann , als Eton für 11800 all-in war. Dustin rang sich mit zum Call durch, am Board und Elton musste sich mit Platz 3 begnügen.

Stefan und Dustin saßen nun im Heads-up. Dustin lag zwar vorne, aber Stefan hatte an diesem Abend grundsolides Poker gezeigt und alles war offen. Doch bald kam es aber zum letzten Showdown. Dustin ging mit all-in, Stefan callte mit all-in. Am Board und Dustin durfte sich über den Sieg und € 50.000 freuen.

Über zwei Stunden nette Pokerunterhaltung, so kann man die erste TV Total PokerStars.de Nacht zusammenfassen. Man hätte sich gewünscht, dass Horst und Martina länger am Tisch geblieben wären, aber wer weiß, vielleicht sieht man sie ja bald mal wieder.

1. Dustin € 50.000
2. Stefan Raab € 20.000
3. Elton € 15.000
4. Ralf Schmitz € 10.000
5. Martina Hill € 5.000
6. Horst Lichter


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments