News

Ostsee Poker Championship – Das Highlight in Warnemünde

Am 5. und 6. Dezember 2008 wird der Ostsee Poker Baltic Champion gesucht. Bei einem € 500 No Limit Hold’em Event können maximal 126 Spieler in der Spielbank Warnemünde antreten. Über die Hälfte der Tickets sind bereits vergeben und es wird ein harter Titelkampf werden.

Kurhaus Warnemünde

Warum dieses Turnier, das mit € 500 Buy-in gar nicht in der höchsten Preisklasse liegt, ein Highlight ist? Ganz einfach – weil es <b>das</b> Turnier der Spielbanken Mecklenburg ist. Was in anderen Casinos vielleicht wöchentlich stattfindet, hat in Warnemünde Seltenheitswert. Seit Anfang des Jahres wurden in Warnemünde und Schwerin Satellites gespielt und so bereit zahlreiche Tickets vergeben.

Warum das Turnier kein Buy-in von € 1.000 und mehr hat? Weil das Klientel nicht da ist. Die Spielbanken Mecklenburg ließen sich nicht vom Größenwahn anstecken. Regulär werden Sit & Gos und Turniere mit Buy-ins von +/- € 50 gespielt. Das ist es, was die Spieler in Warnemünde, Schwerin und Waren (Münitz) wollen. Und das bekommen sie auch. Die Satellites mit € 100 Buy-in waren leistbar für fast jeden und dementsprechend waren die Turniere auch ausgebucht.

Auch das Main Event, das ein Buy-in von € 500 mit einem optionalen Rebuy von € 500 hat, liegt in einer Preisklasse, die zum einen für die Spieler leistbar ist, zum anderen aber auch schon ein schönes Preisgeld zusammenkommen lässt. Das noch gepaart mit guten Dealern und Floormen, garniert mit einem ausgezeichneten Buffet, da kann gar nichts mehr schiefgehen. Der Gastrobeitrag beträgt € 40 für beide Spieltage, ist aber nicht verpflichtend.

Letztes Jahr waren es 103 Spieler beim Main Event geworden. Den Sieg hatte sich Nico Jablonski geholt und damit auch die Siegesprämie von € 25.800 kassiert. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es eine gelungene Veranstaltung war.  Man war bemüht, den Spielernein gutes Turnier mit angenehmen Rahmenbedingungen zu bieten und das war auch gelungen.

Auch nächste Woche darf man sich auf ein schönes Turnierwochenende freuen. Ein kleiner Kurzurlaub an der Ostsee, vielleicht den Weihnachtsmarkt in Rostock besuchen und abends in der Spielbank pokern. Das hat schon was und bringt auch noch ein wenig Abwechslung in den Alltag. Knapp könnte es nur mit dem Hotelzimmer werden. Das Kurhotel ist bereits ausgebucht, aber im Hotel Hübner oder im Hotel am Leuchtturm ist man mindestens genauso gut untergebracht. Wer es ein wenig günstiger will, der kann in der Pension Katy gleich gegenüber von der Spielbank logieren.

Der Münchner Alex Lettl hat bei unserem Gewinnspiel den richtigen Tipp abgegeben und wird sich so ebenfalls auf den Weg nach Warnemünde machen. Zuletzt hatte er beim Teamcup in Wiener Neustadt für das Team von Poker & Mind geglänzt. In Warnemünde muss er alleine beweisen, was er kann. Wir drücken natürlich ganz fest die Daumen.

Wer sich noch zu einem Kurztrip an die Ostsee entschließt, der findet online unter www.spielbanken-mecklenburg.de alle weiteren Details zum Turnier. Stefan Hachmeister und Markus Knoll werden nächstes Wochenende in der Spielbank Warnemünde mit dabei sein und live von den Ereignissen berichten.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments