News

Overview: Die Events neben der WSOP 2014

Die World Series of Poker (WSOP) 2014 startet bereits am 27. Mai. Gleichzeitig geht es auch wieder in vielen anderen Cardrooms in Las Vegas zur Sache. Von ganz kleinen bis ganz großen Buy-Ins bit es für jeden das passende Turnier zu finden.

Rio All Suite Hotel & Casino: Daily Deepstacks

In diesem Jahr gibt es keinen Carnival of Poker, aber die Daily Deepstacks bleiben den Spielern erhalten. Von 27. Mai bis 14. Juli startet im Rio täglich um 15 Uhr ein $235 NLH, um 18 Uhr ein $185 NLH und am Abend um 22 Uhr noch ein $135 No Limit Hold’em.
Infos unter http://www.wsop.com/2014/

Las Vegas The Venetian (Foto: Wikimedia)Venetian: Deepstack Extravaganza III

Ein weiterer Klassiker, der sich als größte Serie neben der WSOP etabliert hat ist das Deepstack Extravaganza im Venetian. Gestartet wird bereits am 22. Mai, bis zum 14. Juli läuft die dritte Serie in diesem Jahr. Feine No Limit Hold’em Deepstack Turniere mit Buy-Ins zwischen $200 und $5.000 erwarten die Spieler. Es wird vorwiegend auf NLH gesetzt, ab und zu findet man auch ein PLO 8-or better, PLO oder Limit Omaha Tunier auf dem Schedule. Das Highlight ist natürlich das $5.000 NLH Main Event, das am 12. Juli beginnt und mit einem garantierten Preispool von $1.000.000 lockt.
Infos unter http://www.venetian.com/

Bellagio: Summer High Roller Series

Das Bellagio hat sehr an Bedeutung verloren, was nicht zuletzt auch am Abgang der WPT lag. Man setzt dennoch auf die High Roller und versucht mit der Summer High Roller Series die High Stakes Spieler anzulocken. Zwischen 29. Mai und 27. Juni werden gleich sieben $10.200 High Roller Turniere angeboten.
Infos unter http://www.bellagio.com/

golden_nuggetGolden Nugget: The Grand Poker Series

Die Grand Series of Poker im Golden Nugget ist mittlerweile auch schon ein Klassiker. Gesetzt wird hier auf kleine Buy-Ins und vor allem auch auf verschiedene Varianten. Kaum eine andere Serie bietet den Spielern so viel Abwechslung. Während andere Casinos auf die Klassiker NLH und PLO setzen, findet man hier auch Seven Card Stud, Big O und viel Mixed Games auf dem Schedule. Die Buy-Ins starten dabei bei $125. Das teuerste Turnier ist $1.000 Grand Finale. Die Series läuft von 4. Juni bis 2. Juli.
Infos unter http://www.goldennugget.com/

Wynn Las Vegas: The Wynn Summer Classics

Auch die Wynn Summer Classics ist nicht neu. Letztes Jahr versuchte man es mit einem teuren Main Event, was allerdings nicht zum gewünschten Erfolg führte. In diesem Jahr setzt man auf Buy-Ins zwischen $300 und $1.600, gespielt wird ausschließlich No Limit Hold’em. Die Wynn Summer Classics dauert von 11. Juni bis 12. Juli, wobei es beim $1.600 Main Event einen garantierten Preispool von $300.000 gibt.
Infos unter http://www.wynnlasvegas.com

Binion’s: Binion’s Poker Classic

Das Binion’s, Geburtsstätte der WSOP. Die Binion’s Poker Classics startet bereits am 22. Mai und geht in diesem Jahr bis zum 24. Juni. Wie immer sind die Buy-Ins klein gehalten. Einzige Ausnahme ist dabei das $1.000 Championship Event, das von 18. bis 19. Juni gespielt wird. Auch die Binion’s Poker Classic bleibt ihrem abwechslungsreichen Konzept treu und so findet man Mixed Games zum kleinen Preis.
Info unter http://www.binions.com

ariaAria: Aria Classics/WPT 500

Selbstverständlich bietet auch das Aria während der WSOP wieder Abwechslung und das mit neuem Partner. Am 11. Juni startet die Aria Classic, deren Höhepunkt von 4. bis 9. Juli die WPT 500 sein wird. Beim $550 No Limit Hold’em Event wird ein Preispool von $1.000.000 garantiert. PartyPoker ist als Sponsor und Partner wieder an Board und man darf gespannt sein, wie Season XIII der WPT aussehen wird.
Infos unter http://www.arialasvegas.com/

Bellagio: Bellagio Cup X

Der Bellagio Cup verliert von Jahr zu Jahr an Bedeutung, was nicht zuletzt am Ausstieg der WPT liegt. Dennoch wird neben der High Roller Series von 9. bis 15. Juli wieder hoch gepokert. Ein Buy-In von $10.000 + 300 garantiert kein großes, aber definitiv ein elitäres Feld.
Infos unter http://www.bellagio.com

Planet Hollywood: PHamous Poker Series V

Wer die Caesars Mega Stack Series in der bisherigen Aufzählung vermisst hat, der sollte sich die PHamous Poker Series genauer ansehen. Das Planet Hollywood übernimmt die Serie, die von 6. Juni bis 6. Juli wird gespielt. Auch hier wird ausschließlich No Limit Hold’em angeboten, wobei die beiden größten Turniere mit einem Buy-In von $560 für einen garantierten Preispool von $500.000 locken.
Infos unter http://www.planethollywoodresort.com/casino/poker-room.html#.U3PyOShCo-o

M Resort: Hollywood Poker Open Championship

Kurz, aber in jedem Fall erwähnenswert ist die Hollywood Poker Open Championship im M Resort. Das $2.500 Main Event, das von 27. bis 29. Juni gespielt wird, lockt mit einer Garantiesumme von $500.000.
Infos unter http://www.themresort.com/

Die hier aufgezählten Events sind längst nicht alle, in nahezu allen Pokerrooms gibt es täglich ein oder mehrere Turniere.


9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Jan
6 Jahre zuvor

großartige Recherche. Einfach auf die Hauptseiten der Hotels verlinken, auf denen sich niemand zurecht findet

Flo
6 Jahre zuvor

Weiß jemand, ob die Mega Stack Series im Caesars dieses Jahr garnicht statt findet?

Dexter
6 Jahre zuvor

Mega Stack findet nicht statt wegen Umbauarbeiten im Ceasars!

Flo
6 Jahre zuvor

Danke…

Newcomer
6 Jahre zuvor

^@Jan: undankbarer Balg !

fishthinkrigged
6 Jahre zuvor

@Jan – was genau erwartest du dir hier? Sei froh, dass überhaupt aufgezählt wird welche Turniere noch so laufen…Und die Hotelseiten sind eigentlich easy..wenn man halt 3 Sätze Englisch kann..

Jan
6 Jahre zuvor

@fishthinkrigged
dannn sag mir doch mal bitte wo ich auf der venetianseite den turnierplan finde, anscheinend reichen meine englischkenntnisse nicht aus

fishthinkrigged
6 Jahre zuvor

Weil das Venetian seinen Pokerroom auch nicht auf der Website hat, sondern nur auf Facebook – dafür kann die Pokerfirma-Redaktion aber nix…
Du regst dich da über Sachen auf, die nicht in der Macht der Schreiberlinge hier stehen, anstatt dir das einfach hier durchzulesen – und dann, falls du es überhaupt jemals bis nach Vegas schaffst – vor Ort dir genau anzuschauen was du spielen willst. Ich mein, wenn ich nach Vegas fliege, dann plane ich das schon ordentlich, und verlass mich nicht ausschließlich was auf Pokerfirma oder irgendwoanders geschrieben steht – man muss halt manchmal schon so ein bissl Eigeninitiative an den Tag legen..

fortiiii
6 Jahre zuvor

@fishthinkrigged:

Eigeninitiative wird doch in der heutigen Zeit völlig überbewertet 😉