Pokerstars

Partouche Poker Tour – PokerStars Pro Vanessa Selbst auf Titelkurs

Nach den Aufregungen rund um Ali Tekintamgac startete gestern Samstag, den 6. November 2010, der Final Table der Partouche Poker Tour mit acht Spielern. PokerStars Pro Vanessa Selbst ging als Chipleader ins Finale und sie liegt auch im Heads-up gegen Raphael Kroll klar in Führung. Setzt sie sich durch, wäre das der zweite große Turniererfolg in diesem Jahr für die Amerikanerin.

MyBet Pro Tobias Reinkemeier kam als Vorletzter in Chips an den Final Table. Als letzter Deutscher am Tisch ruhten alle Hoffnungen auf ihm, aber das Finale fand für ihn ein jähes Ende. Als Shortstack pushte er mit . Vanessa Selbst überlegte lange, foldete aber :Kx. . Raphael Kroll dagegen callte mit seinen Kings. Das Board brachte keine Hilfe für Tobias und er musste sich mit Platz 8 für € 130.700.

Gleich als nächsten erwischte es Shortstack Cyril André, der mit an von Fabrice Soulier und zwei Assen am Board scheiterte. Kurze Zeit später musste auch Soren Kongsgaard seinen Platz räumen. Mit scheiterte er an den Pocket 10s von Vanessa Selbst und nahm Platz 6.

Mit dieser Hand legte Vanessa auch den Grundstein für ihren Siegeszug. Sie holte sich die Chip um Chip und baute ihre Führung kontinuierlich aus. Als sie Fabrice Soulier mit Platz 3 verabschiedete war der Tag in Cannes zu Ende. Vanessa Selbst und Raphael Kroll sitzen sich heute im Heads-up gegenüber, Beginn ist um 14 Uhr.

Vanessa Selbst – 14.000.000
Raphaël Kroll – 5.500.000

1 — 1.300.000€
2 — 800.000€
3 — Fabrice Soulier — 500.000€
4 — Tommi Etalapera — 360.000€
5 — Ibrahim Raouf — 300.000€
6 — Soren Kongsgaard — 240.000€
7 — Cyril André — 187.500€
8 — Tobias Reinkemeier — 130.700€


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments