WPT

partypoker: Fabio Sperling gewinnt die WPT500

Das erste World Poker Tour Event der WPT Online Series auf partypoker, das $530 WPT500, hat einen deutschen Sieger! Fabio Sperling setzte sich im Finale durch und sicherte sich den Sieg für $281.125.

Walter Treccarichi hatten die letzten neun Spieler ins Finale geführt, mit Fabio Sperling, Markus Prinz, Christopher Pütz, Philipp Dietrich und Giuseppe Vassallo waren gleich fünf Deutsche unte den letzten neun. Guseppe war short und musste sich auch gleich mit Rang 8 für $23.174 verabschieden. Mit ier Deutschen unter den letzten fünf war der deutsche Sieg schon sehr wahrscheinlich. Philipp Dietrich nahm Rang 5 für $74.785, danach kam es zu einem Deal. Christopher Pütz war der Shortstack, konnte für Rang  aber 187.289 mitnehmen. Markus Prinz folgte mit Rang 3 für $202.012. Im Heads-up konnte sich schließlich Fabio Sperling gegen den anfänglichen Chipleader Walter Treccarichi durchsetzen und sicherte sich so den Sieg für $281.125, Walter konnte sich für Platz 2 mit $235.666 trösten.


So gut wie die deutschsprachige Beteiligung der Deutschen beim WPT500 war, so schlecht war sie bei den drei PLO Events. Beim $10.300 PLO konnte sich Andrew Pantling im starbesetzten Finale durchsetzen und den Sieg für $302.287 einfahren. Beim $2.100 PLO gab es am Ende einen Deal, der schließlich Kristoffer Edberg $69.086 Preisgeld einbrachte. Bei der $215 PLO Mini-Ausgabe sorgte Marcel Daubach mit Rang 14 für $727 für die beste deutschsprachige Platzierung, für den Sieg holte sich Dorian Rios am Ende $14.440 ab.

Drei Events wurden gesten wieder gestartet, wobei das $5.200 High Roller Event # 27 das teuerste war. Die $1.000.000 Preisgeldgarantie konnte mit 202 Entries gerade so noch geknackt werden, die Top 32 Plätze waren bezahlt. Bubble Boy wurde Koray Aldemir, am Weg zum Finale erwischte es auch noch Claas Segebrecht (22./$12.625). Auch Viktor Blom (29./$10.504), Dario Sammartino (25./$10.504) und Ludovic Geilich (20./$12.625) mussten sich an Tag 1 noch verabschieden. 19 Spieler gehen ins Finale, Shortstack ist Aaron Van Blarcum. Ole Schemion liegt auf Rang 10, beste DACH Spieler ist Manig Loeser auf Rang 7. Mit dabei sind auch unter anderem Teun Mulder, Patrik Antonius, Norbert Szecsi und Laszlo Bujtas, die Führung hält Artur Martiosian. Alle haben $12.625 sicher, auf den Sieger warten $205.939.

Beim $2.650 Bounty Hunter Event # 26 konnte die $500.000 Preisgeldgarantie mit 280 Entires deutlich übertroffen werden, die $700.000 wurden zu gleichen Teilen auf die 40 Geldränge und Bounties verteilt. Matthias Maschberg landete auf Rang 25 ($3.325/$1.562), Marius Gierse auf Rang 17 ($3.955/$1.718). Mit 12 Spielern geht es ins Finale, deutschsprachiger Vertrete ist einmal mehr Ole Schemion, der von Rang 6 aus startet. Auf den Sieger warten $69.650 und natülich die Bounties.

Bei der $265 Mini Ausgabe des Bounty Hunter Turniers konnte mit 1.577 Entries die Garantiesumme ebenfalls deutlich übertroffen werden, $394.250 wurden zu gleichen Teilen auch hier auf Geldränge und Bounties aufgeteilt. 68 Spieler gehen hier ins Finale, beste Deutscher ist Christian Nolte auf Rang 6. Der Sieger kann sich auf $33.314 freuen.

Gespielt wurde gestern natürlich auch wieder ein Flight beim $55 WPTSuper50. Aktuell stehen bei dem Turnier 11.341 Entries zu Buche, damit sind $567.050 der garantierten $1.000.000 angspart. 1.340 Spieler sind aktuell im Finale, wobei Stefan Lehner auf Rang 2 im Chipcount liegt. Bis am 19. Mai Tag 2 beginnt, gibt es noch einige Startmöglichkeiten.

Neben den Entscheidungen der gesten gestarteten Events gibt es heute auch ein $10.300 High Roller, ein $1.050 6-Max ($109 Mini) sowie ein $530 Turbo Bounty ($55 Mini). Das komplette Programm und die dazugehörigen Satellites findet Ihr im partypoker Client unter WPT Online.

WPT Online Series
3. bis 20. Mai
->> Schedule


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments