Partypoker

partypoker: Frank Lümkemann gewinnt das Mini Big Game

Joakim Andersson konnte sich diesen Sonntag das partypoker BIG GAME sichern, dafür aber holte Frank Lümkemann das Mini Big Game.

Mit 122 Entries aus Phase 1 und Dircet Buy-Ins wurde die $300.000 Preisgeldgarantie beim $2.600 Big Game HR nur knapp geknackt, $301.750 landeten im Pot. Die Top 16 Plätze waren dieses Mal bezahlt, auf der Bubble erwischte es Mikita Badziakouski. Christian Rudolph verpasste mit Rang 11 ($7.543) den Final Table, Christoph Vogelsang kam auf Rang 8 für $10.712. Die beste DACH-Platzierung holte Koray Aldemir, der Platz 5 für $19.613 eroberte. Im Heads-up konnte sich Joakim Andersson gegen Niklas Astedt behaupten und kassierte die Siegprämie von $67.570, Niklas blieben $56.629 zum Trost.

Beim $530 Big Game sorgten 469 Entries für einen Preispool von $234.750. Patrice Brandt schaffte es als einziger der DACHs an den Final Table und kassierte $15.024 für Rang 4. Der Sieg für $43.740 ging an Henrique Mendes.

Sehr erfreulich fiel die DACH-Bilanz beim $55 Mini Big Game aus. 2.591 Entries hatten einen Preispool von $128.970 generiert, $20.632 warteten auf den Sieger. Gleich vier deutschsprachige Spieler schafften es an den Finaltisch. Alexej Macechin belegte Rang 7 für $2.063, Tobias Seethaler nahm Rang 5 für $4.384. Jens Kerper schaffte es aufs Podest, Platz 3 zahlte $9.403. Den Sieg aber holte sich Frank Lümkemann, der sich nach einem Heads-up Deal über $19.377 freuen konnte.

Die Phasen-Turniere für das Big Game am nächsten Sonntag haben bereits wieder begonnen, weitere Infos rund um das Big Game findet Ihr auf den Seiten von partypoker.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments