Partypoker

partypoker: Julian Stuer wird Runner-up beim High Roller Big Game

Neben den Irish Poker Masters gab es gestern, den 13. Dezember, auf partypoker natürlich auch wieder den Sunday Grind inklusive $2.600 High Roller Big Game.

© PokerStars
Julian Stuer

Die drei Big Game Turniere sind die einzigen, die mit Real Names und Nationalitäten gespielt werden. Die $300.000 Preisgeldgarantie beim $2.600 High Roller Big Game konnte gestern wieder locker übrtroffen werden, $341.500 wurden auf die Top 20 verteilt. Christopher Frank und Benjamin Rolle verpassten knapp den Min-Cash von $5.293, Ole Schemion (14.) und Thomas Mühlöcker (13.) blieben am Weg zum Final Table auf der Strecke und kassierten je $6.317. Für Christian Rudolph kam das Aus auf Rang 9 ($9.049) und so ruhten alle Hoffnungen auf Julian Stuer. Der kam ins Heads-up, musste sich aber Rok Gostisa geschlagen geben und mit Rang 2 für $55.486 begnügen. Rok kassierte $77.076 für den Sieg.

Beim $530 Big Game ging es dieses Mal um $233.250, $43.460 warteten auf den Sieger. Fabian Gumz scheiterte knapp vor dem Final Table auf Rang 10 ($3.195), Paul Höfer belegte Rang 6 und sicherte sich damit $7.697. Alessandro Giannelli holte den Sieg, nach einem Heads-up Deal kassierte er $38.040.

Die $55 Mini Big Game Ausgabe hatte einen Preispool von € 110.855, die DACHs konnten nicht um den Sieg mitspielen. Mario Frittelli schnappte sich den Sieg für $17.988.

Auch die anderen Sonntagsturniere waren wieder gut besucht. Beim $1.111 High Roller One Shot wurde die $100.000 Preisgeldgarantie knapp geknackt, $200.529 landeten im Pot. SpankyMcfarland setzte sich im Heads-up durch und kassierte $44.066 für den Sieg, Runner-up wurde partypoker Pro Isaac Haxton, der $31.553 mitnahm.

Die wichtigsten Ergebnisse vom 6. Dezember auf partypoker:


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments