Partypoker

partypoker MILLIONS Europe: Orpen Kisacikoglu gewinnt das Triton 100k Super High Roller

0

Der Sieg beim € 100.000 Triton Super High Roller Event der partypoker MILLIONS Europe im King’s Resort Rozvadov geht an Orpen Kisacikoglu. Er konnte sich den Sieg für € 1.040.000 sichern. Igor Kurganov schied auf der Bubble aus.

Igor Kurganov hatte sich an Tag 1 den Chiplead geschnappt. Die Late Reg war am Finaltag noch möglich und so kamen noch vier Entries hinzu. Die 32 Entries insgesamt sorgten für einen Preispool von € 3.040.000 und diese wurden auf die Top sechs Plätze verteilt.

Der Weg zum Geld war eigentlich gar nicht so weit, für einige aber doch zu weit. Phil Ivey erwischte es kurz nach Ende der Late Reg, auch Martin Kabrhel ging leer aus. Igor Kurganov war auf einem guten Weg und eliminierte schließlich mit den Königen auch Sam Trickett mit den Queens und Choon Tong Slow mit den Tens.

Als Chipleader kam Igor Kurganov auch an den Final Table mit den letzten neun Spielern. Paul Phua ging leer aus, als er mit :Kh: :Qc: an :Ah: :Qh: von Cary Katz scheiterte. Michael Addamo erwischte es mit :Ah: :9h: gegen die Pocket 5s von Ben Heath und damit war man auf der Bubble.

Igor Kurganov war schon ein wenig zurückgefallen, dann verdoppelte Vladimir Troyanovskiy mit :7c: :6c: gegen die Könige von Igor am Board :Qd: :6h: :3c: :Jc: :6s: . Die verbliebenen zehn BBs setzte er schließlich auf :7h: :5h: , Cary Katz entschloss sich mit :As: :10h: zum Call. Das Board :4c: :3s: :3h: :Jh: :Qd: und Igor war der Bubble Boy.

Mit viel Action und Double-ups ging es weiter, ehe Kristen Bicknell mit :Ah: :3d: gegen die Asse von Orpen Kisacikoglou das Nachsehen hatte. Vladimir Troyanovskiy schickte mit :Qd: :6d: Cary Katz nach Hause. Katz hatte seine letzten fünf Big Blinds auf :8d: :7c: gesetzt, das Board :5s: :3d: :2d: :10s: :4s: und die Chips gingen an Vladimir.

Orpen Kisacikoglu holte sich mit Drilling 9 fast alle Chips von Wai Kin Yong, der gleich darauf die letzten Chips an Ben Heath abgeben musste. Platz 3 ging an Ben Heath, der mit :Ad: :10c: gegen die Deuces von Orpen Kisacikoglu all-in war und am Board :Jc: :10s: :2h: :Qs: :6d: das Nachsehen hatte.

Orpen ging nun als Chipleader ins Heads-up gegen Vladimir Troyanovskiy. Mit :Ad: :2c: gegen :Qs: :7h: konnte der Russe zur Führung verdoppeln, doch Orpen Kisacikoglu konnte das Duell schnell wieder drehen. Kurz darauf fiel dann auch schon die Entscheidung. Am Flop :8s: :3d: :2s: check-raiste Orpen mit :10h: :8d: , Vladimir entschloss sich mit :9h: :8h: zum All-in Call. Der Turn Jd: änderte ebenso wenig wie der River :Ks: und damit konnte Orpen Kisacikoglu über den Sieg und € 1.040.000 Preisgeld jubeln.

Rang Name Nation Preisgeld
1 Orpen Kisacikoglu TR € 1.040.000
2 Vladimir Troyanovskiy RU € 710.000
3 Ben Heath GB € 455.000
4 Wai Kin Yong MY € 349.000
5 Cary Katz US € 273.000
6 Kristen Bicknell CA € 213.000

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT