Partypoker

partypoker MILLIONS Europe: Tschechischer Doppelsieg beim Main Event

0

So international wie das Feld beim € 10.300 Main Event der partypoker MILLIONS Europe auch war, am Ende gab es dennoch einen tschechischen Doppelerfolg. Lukas Zaskodny sicherte sich den Sieg für € 906.770. Bester Österreicher wurde Severin Schleser auf Rang 4.

Acht der 505 Entries waren noch übrig, als es gestern, den 18. August, ins Finale ging. Charlie Carrel war der prominente Chipleader, auch partypoker Pro Roberto Romanllo war noch mit dabei. Die Deutschen waren alle bereits ausgeschieden, einziger deutschsprachiger Vertreter am Final Table war der Österreicher Severin Schleser.

Recht schnell hieß es am Finaltisch dann Seat open, als Ratislav Paleta mit den Queens gegen die Kings von Charlie Carrel lief. Josef Snejberg war zu diesem Zeitpunkt letzter im Chipcount, während Lukas Zaskodny den Rückstand auf Charlie Carrel verkürzen konnte und sich seinerseits ein wenig von den anderen absetzen konnte.

Charlie Carrel fiel dann erstmals zurück, als Severin Schleser mit gegen die Tens von Charlie verdoppeln konnte, weil am Board der König fiel. Auch Roberto Romanello gelang mit gegen von Charlie ein Double-up und so lagen sechs Spieler knapp beisammen, nur Josef Snejberg war noch abgeschlagen zurück.

Aber auch er konnte dann verdoppeln und auch er holte sich mit gegen die Sevens von Charlie Carrel seine Chips. Während sich Severin Schleser an der Spitze ein wenig absetzen konnte, war nun Charlie Carrel letzter und brachte schließlich seine Chips mit gegen die Pocket 9s von Josef Snejberg in die Mitte. Das Board und Charlie musste sich mit Rang 7 begnügen.

Roberto Romaenllo verbluffte sich dann gegen Josef Snejberg und damit konnte dieser dann die Führung von Severin übernehmen. Die verbliebenen Chips von Roberto Romanello wanderten am Ende mit Pocket 9s zu Romain Lewis, der hielt und am Board die Straight traf.

Mit viel Action und großen Pots ging es weiter, Josef Snejberg konnte sich wieder die klare Führung holen, und wieder gelang Severin Schleser dann aber mit .Kh: ein Double-up gegen , weil das Board brachte. Lukas Zaskodny, der zwischendurch schon weit zurückgefallen war, konnte wieder ein wenig Boden gutmachen und sich mit die Chips von Sam Grafton mit holen, weil am Board fiel.

Josef Snejberg war der erste, der die 200k Marke durchbrach und sich damit auch klar von den anderen drei absetze. Dann raiste Lukas Zaskodny mit im SB, Severin Schleser fand im BB und callte nur. Der Flop war fatal, Severin callte die C-Bet von Lukas nur. Am Turn spielte Lukas wieder an und dieses Mal ging Severin all-in. Der Call kam prompt, der River half nicht mehr und Severin musste sich verabschieden.

Gleich danach eliminierte Josef Snejberg mit Romain Lewis mit und die beiden Tschechen waren im Heads-up. Lukas Zaskodny war der Chipleader, als die beiden einen Deal schlossen. € 100.000 blieben im Pot und wurden noch ausgespielt.

Nach einem kurzen Schlagabtausch, war es dann doch Lukas Zaskodny, der sich mit den Tens die letzten Chips von Josef Snejberg mit sichern konnte, weil das Board brachte. Für Lukas Zaskodny ist es der höchste Cash in seiner Pokerkarriere, bislang war es der Sieg bei einem Braceletevent der WSOP Europe. Nun konnte er sich das partypoker MILLIONS Europe Event für € 906.770 sichern.

Rang Name Nation Preisgeld Deal
1 Lukas Zaskodny  CZ € 1.000.000 € 906.770
2 Josef Snejberg  CZ € 625.000 € 718.230
3 Romain Lewis  FR € 428.000  
4 Severin Schleser  AT € 300.000  
5 Sam Grafton  GB € 220.000  
6 Roberto Romanello  GB € 170.000  
7 Charlie Carrel  GB € 130.000  
8 Rastislav Paleta  CZ € 100.000  
9 Jozsef Liszkovic  HU € 80.000  
10 Dzmitry Urbanovich  PL € 60.000  
11 Marek Ledvina  CZ € 60.000  
12 Matas Cimbolas  LT € 45.000  
13 Aleks Dimitrov  BG € 45.000  
14 Robin Hegele  DE € 45.000  
15 Lukas Dragoun  CZ € 45.000  
16 Tomas Zacek  CZ € 35.000  
17 Kenny Hallaert  BE € 35.000  
18 Tomas Fara  CZ € 35.000  
19 Marek Blasko  SK € 35.000  
20 Ales Karban  CZ € 35.000  
21 Jiri Horacek  CZ € 35.000  
22 Mustafa Biz  TR € 35.000  
23 Georgy Philippovich  RU € 35.000  
24 Filip Hanusek  CZ € 35.000  
25 Yake Wu  CN € 30.000  
26 John Farrell  IE € 30.000  
27 Anton Morgenstern  DE € 30.000  
28 Philipp Hofbauer  AT € 30.000  
29 Robert Heidorn  DE € 30.000  
30 Maurizio Cola  IT € 30.000  
31 Christian Rudolph  DE € 30.000  
32 Vojtech Ruzicka  CZ € 30.000  
33 Abdelhakim Zoufri  NL € 25.000  
34 Christian Willax  DE € 25.000  
35 Vladimir Cerny  SK € 25.000  
36 Martin Wassner  DE € 25.000  
37 Thomas Boivin  BE € 25.000  
38 Jerwin Pasco  PH € 25.000  
39 Daniel Rezaei  AT € 25.000  
40 Freddy Deeb  US € 25.000  
41 Michael Sklenicka  CZ € 25.000  
42 William Blais  CA € 25.000  
43 Jack Sinclair  GB € 25.000  
44 Markus Grewe  DE € 25.000  
45 Jan-Peter Jachtmann  DE € 25.000  
46 Jonas Lauck  DE € 25.000  
47 Lukas Soucek  CZ € 25.000  
48 Jessica Teusl  AT € 25.000  
49 Erik Lemarquand  CA € 20.000  
50 Rainer Rapp  AT € 20.000  
51 Pablo Ruiz  ES € 20.000  
52 Vasile Sabou  RO € 20.000  
53 Bertrand Grospellier  FR € 20.000  
54 Hannes Speiser  AT € 20.000  
55 Pavel Binar  CZ € 20.000  
56 Tomas Cibak  CZ € 20.000  
57 Alain Medesan  RO € 20.000  
58 Bryan Piccioli  US € 20.000  
59 Mark Davis  GD € 20.000  
60 Tomas Brokl  CZ € 20.000  
61 Dara O’Kearney  IE € 20.000  
62 James Romero  US € 20.000  
63 Daniil Kiselev  RU € 20.000  
64 Denis Panagopulos  CZ € 20.000  
65 Wolfgang Waschik  DE € 20.000  
66 Usman Siddique  GB € 20.000  
67 Andrei Boghean  RO € 20.000  
68 Patrick Mahoney  US € 20.000  
69 Ion Tabacaru  RO € 20.000  
70 Andreas Klatt  DE € 20.000  
71 Jesper Hoog  SE € 20.000  
72 Alexander Lakhov  RU € 20.000  

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT