Partypoker

partypoker MILLIONS: Guillaume Nolet bezwingt Anatoly Filatov beim High Roller

0

Das $10.300 High Roller Event beim partypoker MILLIONS South America ist entschieden. Im Heads-up setzte sich Guillaume Nolet gegen Anatoly Filatov durch und kassierte die Siegprämie von umgerechnet rund $300.000.

13 der 97 Entries waren in den dritten Tag gegangen. Das erste Ziel waren die elf Geldränge, Jeff Gross war der Shortstack und musste zwar nicht als erster gehen, aber auf der Bubble. Mit :Ad: :8d: traf er auf die Queens von Guillaume Nolet, das Board half nicht und Jeff ging leer aus.

Gleich danach holte sich Nolet mit den Königenn auch die Chips von Ema Zajmovic, die mit den Queens all-in war. Das Board brachte noch das Full House für Nolet und Ema musste sich mit dem Min-Cash begnügen. Auch Aliaksei Boika gab seine Chips an Nolet ab und der Kanadier startete als Chipleader am Final Table. Hier sollte es ein wenig dauern, ehe James Romero mit :Ah: :9s: das Nachsehen gegen :Qh: :Jh: von Aleks Dimitrov hatte und der offizielle Finaltisch mit den letzten acht Spielern startete. Joaquin Moleogno hatte sich die Führung geholt, Shortstack war Tomi Brouk.

Allerdings war es dann Ryan Riess, der mit :Ac: :Qs: gegen die Könige von Faraz Jaka als nächster seinen Platz räumen musste. Guillaume Nolet schickte mit Pocket 8s dann Brouk mit :Ad: :7h: hinterher. Mit sechs Spielern und Joaquin Moleogno als klarem Chipleader ging es in die Dinner Break. Nach der Pause baute Joaquin seinen Vorsprung noch weiter aus und wirkte schon wie der sichere Sieger. Fabio Batista musste sich mit Rang 6 begnügen, als er short mit :Kd: :9h: an :Ad: :Qs: von Aleks Dimitrov scheiterte. Joaquin Moleogno fertigte dann mit :Qs: :10s: Faraz Jaka mit :Kd: :Qh: ab, weil das Board :3s: :4s: :4h: :Ks: :7s: brachte.

Guillaume Nolet konnte mit den Queens schließlich Aleks Dimitrov mit :Ad: :9s: verabschieden und schloss langsam zu Joaquin Moleogno auf. Mit dem Flush konnte Guillaume Nolet dann gegen Joaquin Molegno verdoppeln und war massiver Chipleader, während Joaquin als Shortstack sitzen blieb. Er kämpfte noch um sein Turnierleben, mit :Ac: :6h: gegen :Ks: :8h: von Guillaume war dann aber endgültig Schluss, als das Board :Kd: :2h: :10h: :Qd: :6s: brachte.

Mit einer knappen 3:1 Führung ging Guillaume Nolet nun ins Heads-up gegen Anatoly Filatov. Der Russe kämpfte, aber letztlich konnte er dem Kanadier nichts entgegensetzen. Mit :Qs: :7c: war er gegen :Ah: :4d: all-in, das Board :5s: :Js: :10s: :10d: :6d: und Guillaume Nolet konnte über den High Roller Sieg jubeln.

Rang Name Nation Preisgeld R$ Preisgeld US$
1 Guillaume Nolet  ca  R$1.200.000  $300.000
2 Anatoly Filatov  ru  R$740.000  $185.000
3 Joaquin Melogno  uy  R$500.000  $125.000
4 Aleks Dimitrov  bg  R$360.000  $90.000
5 Faraz Jaka  us  R$280.000  $70.000
6 Fabio Batista  br  R$220.000  $55.000
7 Tomi Brouk  fi  R$180.000  $45.000
8 Ryan Riess  us  R$140.000  $35.000
9 James Romero  us  R$100.000  $25.000
10 Aliaksei Boika  by  R$80.000  $20.000
11 Ema Zajmovic  ca  R$80.000  $20.000

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT