Partypoker

partypoker: Philipp Hofbauer holt das 8-max

0

Einen erfreulichen Tag der DACHs bei der WPT Online Series auf partypoker gibt es zu vermelden. Philipp Hofbauer sicherte sich das $1.050 NLH 8-max für $59.700, Linus Loeliger ist Chipleader im $10.300 PLO High Roller.

Von den 290 Entries beim $1k 8-max waren noch 14 Spieler ins Finale gestartet. Philipp Hofbauer und Hossein Ensan waren noch dabei und beide sollten am Ende nicht nur am Final Table, sondern auch auf dem Treppchen landen. Für Hossein Ensan kam das Aus auf Rang 3 für $30.300, während sich Philipp Hofbauer im Heads-up gegen Enrico Camsci durchsetzte und den Sieg für 59.700 einfuhr. Bei der dazugehörigen $109 Mini-Ausgabe des 8-max war die deutschsprachige Bilanz nicht ganz so erfreulich, Christoph Brüll landete als bester DACH Spieler auf Rang 9 für $1.088. Der Sieg ging hier an den Briten Lee Jack, der sich über $18.352 freuen konnte.

Gestartet wurde gestern unter anderem das $10.300 Omaha, bei dem 101 Entries die $1.000.000 Preisgeldgarantie wieder knapp geknackt wurde. Die Top 15 Plätze waren bezahlt, wobei Ole Schemion und Tobias Ziegler weit vor den Geldrängen schon Feierabend hatten. Auf der Bubble erwiscchte es Maxi Lehmanski, während die anderen nun $22.725 sicher hatten. Nur acht Spieler blieben für das Finale übrig, alle haben $32.320 sicher. Auf der Pole Position für die Siegprämie von $279.265 ist Linus Loeliger, aber unter seinen Gegnern sind unter anderem auch Viktor Blom und Jason Mercier.

Gestartet wurde gestern das $1.575 NLH 6-max Bounty Hunter und die $162 Mini-Variante dazu. Beim teuren Turnier waren es 269 Entries und so landeten statt der garantierten $300.000 gleich $403.500 im Pot, die zu gleichen Teilen auf Preispool und Bounties verteilt wurden. Nur sechs Spieler sollten den Cut überstehen, wobei Pavel Plesuv die Führung hält und Kristen Bicknell Shortstack ist. Keiner der DACHs schaffte es in die Nähe der 30 Geldränge. Auf den Sieger des großen Bounty-Turniers warten 35.456 und natürlich die Bounties. Deutlich erfreulicher sieht die deutschsprachige Zwischenbilanz bei der $162 Mini-Ausgabe aus. Hier sorgten 1.367 Entries für einen Preispool von $205.050, die Top 204 Plätze waren bezahlt. 39 Spieler qualifizierten sich für das Finale, die Führung hat Pedro Perez. Hinter ihm liegt aber Maxi Lehmanski auf Rang 2 gefolgt von Elvis Arzic, auch Manig Loeser ist in den Top 10. Für den Sieger gibt es hier neben den Bounties $12.071.

Beim $1.050 WPTDeepStacks Event waren gestern 299 Entries am Start, bei der $109 Mini-Ausgabe 905. Bei beiden Turnieren gibt es bis zum 26. Mai noch zahlreiche Flights, rund ein Drittel der Preisgeldgarantien sind angespart. Beim $1k Event sind von 1.148 Entries 142 in Tag 2, Jan-Eric Schwippert liegt aktuell auf Rang 7, Ludovic Geilich hält die Führung. Beim Mini-Format sind es von 3.365 Entries 407, Christoph Krammer liegt hinter Aaron Benton auf Rang 2.

Heute gibt es neben den Flights für die WPTDeepstacks ein $530 6-max Hyper Bounty und die $55 Mini-Variante dazu. Alle Turniere der WPT Series und die dazugehörigen Satellites findet Ihr im partypoker Client unter WPT Online.

WPT Online Series
3. bis 31. Mai
->> Schedule

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT