WPT

partypoker WPT: Ali Imsirovic führt, Christoph Vogelsang casht doppelt

Es war ein geschäftiger Sonntag bei der WPT World Online Championships auf partypoker, der Ali Imsirovic den Chiplead beim $3.200 WPT Knockout Championship Event und Christoph Vogelsang konnte gleich doppelt bei den High Rollern cashen.

High Roller Action, natürlich das Big Game, die WPT Knockout Championship, das passende Warm-up und die Turbos – es gab einiges zur Auswahl. Die zahlreichen Satellites zeigen Wirkung, viele erspielten sich Tickets und konnten bankrollschonend bei den größeren Turnieren dabei sein. Viele DACHs konnten sich auch in gute Ausgangspositionen für heute bringen.

Vier High Roller Turnieren waren gestern am Spielplan. 21 Entries sorgten beim $25.500 für $525.000 im Pot, die Top 3 waren bezahlt. Artur Martirosian schied auf der Bubble aus, während Christoph Vogelsang schon den Min-Cash von $105.000 mitnehmen konnte. Isaac Haxton setzte sich im Heads-up gegen Dan Smith durch und sicherte sich nach einem Deal $215.135. Auch beim $10.300 waren es 25 Entries, dieses Mal holte Fedor Holz den Min-Cash von $25.000, während sich Christoph Vogelsang für Rang 3 schon $43.750 abholen konnte. Sam Greenwood behauptete sich gegen Timothy Adams und sicherte sich ebenfalls nach einem Heads-up Deal $92.663. Überschaubar war die Beteiligung beim $5.200 PLO High Roller. Mit zwölf Entries ging es um nur zwei bezahlte Plätze, Jake Schindler setzte sich gegen Joni Jouhkimainen durch und kassierte $36.000 für den Sieg. Zum Abschluss gab es noch ein $5.200 Turbo, an dem 26 Entries Gefallen fanden. Den Sieg für $57.850 konnte sich hier Sam Greenwood sichern.

$$

Entschieden wurde gestern das Warm-up. Sowohl beim $1.050 Event, als auch bei der $109 Mini und der $11 Micro Ausgabe konnten die Garantiesummen teils deutlich übertroffen werden. 102 Spieler gingen beim $1.050 Warm-up ins Finale, Boris Kolev holte den Sieg für $41.160 und noch $47.890 an Bounties. Claas Segebrecht belegte als bester DACH Spieler Rang 14 für $2.804/$1.250.

Die DACH-Ausbeute beim Warm-up war mager, dafür bei den Turbos um so besser. Beim $1.050 Knockout Turbo verpasste man mit 148 Entries die $150.000 Preisgeldgarantie, beim $215 Mini und dem $22 Micro konnte man die Garantien aber knackten. Kristen Bicknell stellte ihr Können beim 1k Event einmal meh runter Beweis, bezwang im Heads-up Patrick Leonard und sicherte sich den Sieg für $13.835/$19.375. Oliver Weis  belegte als bester DACH Spieler Rang 5 für $4.641/$3.687. Bei der $215 Mini Ausgabe musste sich Stefan Schillhabel erst im Heads-up geschlagen geben. Er nahm $7.668/$868 mit, Sieger Harpreet Padda kassierte $7.679/$11.703. Beim $22 Mini gab es zwar auf Rang 1 die deutsche Fahne, gewonnen hat aber der Tscheche Vojtech Susta. Er konnte sich über $2.163/$1.377 freuen.

Gespielt wurden gestern aber natürlich auch die zweiten Flights beim $3.200 WPT Knockout Championship Event und den dazugehörigen $320 Mini und $33 Micro Formaten. Bei allen drei Turnieren konnten die Garantiesummen geknackt werden. $3.105.000 liegen beim Championship Event im Pot, 137 Spieler gehen heute in Tag 2 und haben 120 Geldränge als erstes Ziel. Der Min-Cash bringt $4.176, auf den Sieger warten am Ende $211.466 und natürlich die Bounties. Chipleader ist Ali Imsirovic vor Chance Kornuth, Lukas Wimmer geht als bester DACH Spieler von Rang 7 aus in Tag 2.

Beim $320  Event führt Jans Arends die letzten 481 Spieler in Tag 2, hier gibt es ab Rang 472 schon $324 als Min-Cash. Auf den Sieger warten $60.800. Eine deutsche Doppelführung gibt es beim $33 Mini Event. Mihaela Carmen Laszlo führt vor Wolfgang Waschik, Jörg Schneegaß liegt auf Rang 7, wenn es für 1.330 Spieler in Tag 2 geht. Auch hier sind die 1.304 Geldränge ($30) schon nahe, der Sieger darf sich auf $17.946 freuen.

Entscheidungstag ist heute beim $5.200/$530/$55 Big Game. Bei der teuren Ausgabe scheiterte man knapp an der $1.000.000 Preisgeldgarantie, von 193 Entries gehen neun Spieler heute ins Finale. Lukas Wimmer (25./$10.400), Niko Koop (19./$12.500) und Christian Rudolph (16./$14.800) konnten cashen, Daniel Smiljkovic (Rang 6) und Dominik Nitsche (Rang 3) spielen um die Siegprämie von $200.650 mit. Chipleader ist Scott Margereson. Bei der $530 Mini-Ausgabe liegt Stefan Huber auf Rang 2, Erik von Buxhoeveden auf Rang 4, wenn es für acht von 640 Entries ins Finale geht. $57.134 warten hier auf den Sieger. Johannes Heldens ist bei der $55 Micro Ausgabe der letzte Hoffnungsträger auf die Siegprämie von $16.832.

Neben Tag 2 bei der KO Championship und dem Finale vom Big Game gibt es heute auch die Second Chance Turniere mit einem Buy-In von $1.050 ($150.000 GTD) und $215 ($100.000 GTD). Am kommenden Wochenende ist dann Mix Max angesagt. Schaut Euch die Satellites für die großen Events an, es gibt reichlich Value!
Alle WPT Turniere und Satellites sind im partypoker Client im „WPT“ Tab gelistet.

WPT World Online Championships

Datum: 17. Juli bis 17. September 2020
Buy-Ins: $33 bis $102.000
Preisgeld: $100.000.000 GTD

—> WPT World Online Championships Schedule

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments