WPT

partypoker WPT Online Series: Christian Rudolph und Rainer Kempe auf WPT Titelkurs

Im Endspurt der partypoker WPT Online Series laufen die deutschsprachigen Spieler zur Hochform auf.

Entschieden wurde gestern das $10.300 High Roller. Simon Mattsson führte die letzten 17 Spieler ins Finale, alle hatten $21.489 sicher. Mehr sollte es für Leonard Maue (Rang 17) auch nicht werden, Daniel Smiljkovic erwischte es auf Rang 9 für $30.780. Leon Sturm sorgte mit Rang 5 für $59.649 für das beste DACH-Ergebnis, der Sieg ging schließlich an Alex Foxen, der sich über $252.288 freuen konnte. Simon Mattsson musste sich mit Rang 2 für $168.096 begnügen.

Beim $3.200 WPT Main Event gab es gestern noch einen Flight und so waren es am Ende 1.065 Entries, die für einen Preispool von $3.195.000 sorgten. 158 Spieler gingen mit der Sicherheit von $6.476 als Min-Cash in Tag 2, zehn Levels wurden gespielt. Am Ende waren noch 23 Spieler übrig, die heute um einen Platz am Final Table spielen. Chipleader ist Sebastian Camilo Toro Henao vor Daniel Dvoress, Christian Rudolph liegt auf Rang 6 – gefolgt von Rainer Kempe, Marc Lange hält aktuell Rang 9. Martin Mulsow geht von Rang 17 aus in Tag 3. Alle haben bereits $20.778 als Preisgeld sicher, wer es an den Final Table schafft, hat bereits $42.711. Auf den Sieger warten am Mittwoch $526.561.

Ebenfalls in Tag 2 ging es gestern beim $530 WPT500. Mit weiteren Flights konnte auch hier die Preisgeldgarantie von $1.000.000 noch knapp überschritten werden, 312 Spieler starteten in Tag 2. Am Ende des Tages war der Final Table besetzt und an diesem nehmen auch Timo Borchmann (Rang 8) und Lukas Hafner (Rang 6) Platz. Alle 9 haben $12.251 sicher, der Sieger kann sich heute über $160.210 freuen. Chipleader ist Simon Löfberg vor Teun Mulder.

Beim $55 Super50 konnte die $300.000 Preisgeldgarantie auch noch geknackt werden, beim $5,50 Super5 blieb man dann doch deutlich unter den garantierten $50.000. 40 Spieler sind beim Super50 noch übrig, wenn es heute ins Finale geht. Leon Sturm (Rang 3) und Martin Lechner (Rang 5) konnten sich gute Ausgangspositionen für das Finale schaffen, auf den Sieger warten $43.277. Beim $5,50 Super5 ist es Lukas Konzett, der von Rang 9 aus in den Kampf um die Siegprämie von $6.792 startet.

  

Außerdem gab es gestern ein $530 7max Turbo, bei dem 97 Entries für $48.500 im Pot sorgten. Chris Pütz (14/$1.084) verpasste den Final Table ebenso wie Leonard Maue (8./$1.478), Marco Pilger wurde als bester Deutscher Vierter für $3.882.

Zudem gab es gestern noch die Flights bei den Multi Day Turnieren. Omaha Hi-Low und 7-max gehen heute nach den Turbo Flights ins Finale, das Closer wurde gestern erst eröffnet und hat morgen Mittwoch das Finale. Beim Omaha Hi-Low haben die DACHs ausgelassen, dafür aber holte Christopher Pütz beim $1.575 7-max den Chiplead vor Darrell Goh, Ole Schemion liegt auf Rang 5. Lukas Frey liegt beim $162 Mini 7-max in Führung vor Dominik Nissen, Jolanta Rzepka startet beim $16,50 Micro 7-max von Rang 3 aus. Beim $320 Closer sicherte sich der Ungar Viktor Zsemlye den Chiplead vor Adi Rajkovic, beim $33 Mini Closer liegt Stefan Reisenberger auf Rang 1.

Heute gibt es bei den Multi Days noch zahlreiche Flights, auch Omaha und Mix-Max Turniere stehen auf dem Programm. Weitere Infos zu den Satellites und zur WPT Online Series findet Ihr auf partypoker.com und auf wpt.com. Alle Turniere und auch die dazugehörigen Satellites sind im Client im Tab „WPT zu finden.

partypoker WPT Online Series
Datum: 14. Mai bis 2. Juni
Buy-Ins: $5,50 – $25.500
Satellites: ab $0,01
Details auf partypoker.com

Schedule: –>> klick


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments