PokerStarsLive

PCA Super High Roller: Rekordfeld bringt $6.402.000 Preispool

Was sich an Tag 1schon abgezeichnet hatte, wurde gestern Mittwoch, den 7. Januar, mit Beginn von Tag 2 bestätigt. Beim $100.000 Super High Roller Event beim PokerStars Caribbean Adventure wurde ein Rekordfeld von 50 Spielern und 16 Re-Entries verzeichnet, was einen Preispool von $6.402.000 bedeutet.

Olivier Busquet, Jake Schindler und Stephen Chidwick hatten ihre Re-Entry Option noch vor Tag 2 genutzt, Brandon Steven und Ilya Bulychev hatten sich erstmals eingekauft. Sam Greenwood führte das Feld in den zweiten Tag, alle fünf Deutschen waren noch dabei. Stephen Chidwick legte einen guten Start hin und holte sich gleich die Chips von Cary Katz, dafür scheiterte Daniel Colman mit an den Pocket 10s von Moshin Charania.

Ebenfalls unter den Early Bustouts waren Erik Seidel, Igor Kurganov und Sam Trickett. Auch Stephen Chidwick erlitt nach dem guten Start bald Schiffbruch, Ole Schemion, Paul Newey und auch Daniel Negreanu leisteten ihm aber bald an der Rail Gesellschaft. Daniel Negreanu hatte mit gegen : ein unlösbares Kickerproblem. Olivier Busquet brachte sein später Re-Entry kein Glück, mit verlor er den Flip gegen die Queens von Bryn Kenney. Max Altergott musste seinen Platz räumen, als er gegen von Steve O’Dwyer das Nachsehen hatte, der Ire traf am Board das Full House. Noch vor der Dinnerbreak hatte auch Justin Bonomo mit dem Queen-high Flush gegen den King-high Flush von Bryn Kenney Feierabend.

Mit nur noch 16 Spielern ging es in die Dinnerbreak, Bryn Kenney war klarer Chipleader vor Sam Greenwood. Christoph Vogelsang und Fedor Holz waren die letzten beiden Deutschen im Feld, beide waren gut unterwegs.

Zurück aus der Pause war das Ziel natürlich der Final Table und damit auch die neun bezahlten Plätze. Gleich nach der Break konnte Sorel Mizzi mit dem gefloppten Set Queens gegen die Könige von Jason Koon verdoppeln und die Rührung übernehmen. Kurz darauf holte sich Mizzi auch die restlichen Chips von Koon, auch Carlos Chadha musste ihm seine Chips überlassen. Knapp vor dem Geld erwischte es Mike McDonald mit Pocket 10s gegen von Bryn Kenney, da der Jack am River fiel.

Für Fedor Holz sah es gut aus, doch er verlor den Großteil seiner Chips gegen Drilling Ass von Steve O’Dwyer und war kurze Zeit später mit gegen die Pocket 3s von O’Dwyer all-in. Das Board brachte keine Treffer und so musste sich Fedor Holz mit Platz 11 verabschieden.

David Peters wurde Bubbel Boy, als er mit Pocket 10s gegen von Sorel Mizzi short all-in war. Das Board brachte gleich im Flop eine Dame, am Turn noch eine und so ging Peters leer aus. Mit dem Min-Cash ging Jake Schindler, der am Flop auf gesetzt hatte und den Call von Roger Sippl mit bekam. Der River beendete Schindlers Turnier mit Platz 9 für $185.660.

Auf Platz 8 landete Scott Seiver, der mit an von Steve O’Dwyer scheiterte. Mit sieben Spielern bei den Blinds 25k/50k, Ante 5k war der Tag beendet. Sorel Mizzi ist klarer Chipleader, einziger verbliebener Deutscher am Tisch Christoph Vogelsang. Alle sieben haben € 313.700 sicher, auf den Sieger warten € 1.872.580.

8G2A8713_PCA2015_Sorel_Mizzi_Neil_StoddartDen Final Table gibt es auch heute im Livestream zu sehen, allerdings mit einer Stunde Zeitverzögerung, da die Holecards gezeigt werden. Um 20 Uhr MEZ startet der deutsche Stream auf PokerStars.tv, kommentiert von Martin Pott und Jens Knossalla. Den englischen Stream könnt Ihr wie gewohnt hier unter eptlive.pokerfirma.com sehen.

Sorel Mizzi, Canada, 4.800.000
Roger Sippl, USA, 3.255.000
Steve O`Dwyer, Ireland, 2.925.000
Bryn Kenney, USA, 2.410.000
Christoph Vogelsang, Germany, 1.540.000
Andrew Robl, USA, 1.370.000
Sam Greenwood, Canada, 705.000

Rank Name Country Status Prizes
1 $1.872.580
2 $1.344.420
3 $873.880
4 $659.400
5 $512.160
6 $396.920
7 $313.700
8 Scott Seiver USA $243.280
9 Jake Schindler USA $185.660

 

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments