News

Penn National Gaming investiert $163 Millionen in Barstool Sports

Barstool Sports betritt den amerikanischen Sportwettenmarkt. Penn National Gaming investiert in die Sportseite und wird zum Hauptanteilseigner.

Dave Portnoy machte aus einem einfachen Sportblog eines der bekanntesten Portale im Netz. Der 43-Jährige glaubte immer an den großen Erfolg und hoffte eines Tages auf dem Sportwettenmarkt Fuß zu fassen. Dies ist ihm nun gelungen.

Per Presseschreiben annoncierte Penn National Gaming eine Investition im Wert von $163 Millionen in Barstool Sports, Inc. Das Paket setzt sich aus $135 Millionen in Cash sowie rund $28 Millionen in Aktien zusammen.

Die Chernin Group, welche sich im Januar 2016 bei Barstool Sports einkaufte und rund 60% des Unternehmens kontrollierte, tritt einen Anteil ab und hält von nun an 36%. Penn Nationals Investition entspricht ebenfalls 36%, die restlichen 28% gehören Angestellten.

Spannend ist jedoch, dass Penn National Gaming weitere $62 Millionen investieren will, um rund 50% zu halten. Der Deal soll dem Casinokonzern einen Vorsprung auf dem hart umkämpften Sportwettenmarkt geben. Seit im Mai 2018 der Oberste Gerichtshof das Sportwettenverbot außer Kraft setzte, herrscht Aufbruchstimmung in den USA.

Barstool Sports kommt monatlich auf 66 Millionen individuelle Besucher. Die meisten „Stoolies“ sind Männer zwischen 18 und 34 und damit eine Zielgruppe, die auf die es Penn National abgesehen hat. Penn National Gaming hat exklusive Rechte, dir Barstool Sports-Marke für Sportwetten und Casino Games zu verwenden. Gleichzeitig werden Sportwetteninhalte auf Barstool Sports präsentiert.

Emergency Press Conference – All Aboard the Barstool Sports Rocket Ship


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments