PokerfloorBerlin

Peter Siemund holt das PLO Event # 2 beim WSOP Circuit Berlin

0

Auch der zweite Championship Ring beim World Series of Poker (WSOP) Circuit in der Spielbank Berlin bleibt in Deutschland. Peter Siemund setzte sich beim € 300 + 30 Pot Limit Omaha Event #2 durch und kassierte die Siegesprämie von € 10.365.

Als Chipleader der letzten 10 Spieler war Peter Siemund in den Finaltag gestartet. Kaum hingesetzt hatten auch schon wieder die ersten drei Spieler Feierabend. Es folgten einige Double-ups, bei denen auch Peter Siemund Chips lassen musste und so kurzzeitig seine Führung verlor. Er arbeitete sich aber wieder zurück an die Spitze.

Für Glen Gelmroth kam das Aus auf Rang 6, als er mit :Ac: :Kd: :Qh: :6h: an :Kc: :Kh: :7c: :4h: von Pawel Bakiewicz scheiterte. Gleich danach eliminierte Damian Pawlak Kazuki Kanehara, dessen Könige gegen zwei Paar nicht gutblieben.

Aber auch Damian konnte seine Chips nicht viel länger behalten. Mit :Js: :Jd: :9s: :9d: traf er auf :Ac: :Ad: :Qh: :9c: von Pawel Bakiewicz und musste sich mit Rang 4 begnügen. Zu dritt waren die Stacks dann recht ausgeglichen, ehe es etwas überraschend zum Aus von Pedjam Hamie kam. Am Turn :Js: :10d: :7s: :4d: ist Pedjam all-in mit zwei Paar Jacks und Tens, aber Pawel Bakiewicz hat mit :Ks: :9h: :8h: :5s: die Straße gefloppt, deren Möglichkeit Pedjam übersehen hatte. Der River :8c: ist eine Blank und damit musste sich Pedjam mit Rang 3 verabschieden.

Pawel Bakiewicz ging nun als Chipleader mit 1.234.000 zu 717.000 Chips ins Heads-up gegen Peter Siemund. Zwischen den beiden ging es einige Zeit, Pawel konnte Peter immer auf Abstand halten. Dann aber kam es zum ersten All-in. Am Turn :Jd: :5c: :2d: :3s: waren die Chips von Peter mit :Qs: :5h: :5d: :6c: in der Mitte, Pawel hielt mit :Qh: :10s: :6d: :4h: die bereits fertige Straße. Der River :Jc: brachte aber das Full House für Peter, der sich damit wieder in Führung bringen konnte. Ein wenig konnte sich Pawel noch herankämpfen, aber Peter Siemund ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. In der letzten Hand gingen die Chips wieder am Turn :10d: :5s: :2c: :Qc: in die Mitte, Pawel hielt :Js: :9c: :8c: :7h: für die mögliche Straight, Peter :Ac: :3c: :2h: :2s: für das Set, Straight- und Flushdraw. Der River :4h: brachte die Straße für Peter und damit auch den Sieg. Der Championship Ring von Event # 2 bleibt damit in Berlin, Peter konnte sich über die Siegesprämie von € 10.365 freuen.

Peter Siemund gewinnt das PLO Event #2
Peter Siemund gewinnt das PLO Event #2

 

Rang Vorname Name Nation Preisgeld
1 Peter Siemund Germany 10.365 €
2 Pawel Bakiewicz Poland 6.415 €
3 Pedjman Hamie Germany 4.570 €
4 Damian Pawlak Germany 3.325 €
5 Kazuki Kanehara Japan 2.470 €
6 Glen Gelmroth Germany 1.865 €
7 Michael Steinke Germany 1.435 €
8 Patrick Kubat Germany 1.125 €
9 Jan Rydochowski Germany 895 €
10 Stefano Corongiu Italy 895 €
11 Robert Wilke Germany 730 €
12 Jens Lubomierski Germany 730 €
13 Vasileios Anastasiadis Greece 605 €
14 Florian Sarnow Germany 605 €
15 Tobias Hausen Germany 510 €
16 Alisan Holozlu Germany 510 €

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT