News

Phil Ivey – Poker gibt ihm keinen Thrill

Phil Ivey war im Interview bei der „Paul Phua Poker School“. Der Poker-Pro gibt an, dass er schon lange keinen Nervenkitzel mehr verspürt, wenn er Nosebleed-Games spielt. Poker liebt er allerdings immer noch. Anfängern legt Ivey ans Herz, dass man sich an verlustreiche Sessions gewöhnen muss. Darf man Gerüchten glauben, ist dies eine Lektion, die Ivey in den letzten Jahren sehr oft lernte.

Phil Ivey in conversation with Paul Phua


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Schau
3 Jahre zuvor

Bravo Mr.Ivey. ehrlicher Zeug. Wir hatten ja schon leicht den Verdacht seit einiger Zeit, dass dieser Pony im keinen thrill mehr so richtig bringt. Da wird sich schon was finden.