News

Dan Shak nun auch bei IveyPoker

3

Die Poker Plattform von Phil Ivey ist immer noch nicht online, doch der Pro Kader wächst weiterhin. Neuster Zugang ist High Roller Dan Shak. Der schwerreiche Geschäftsmann sieht sich selbst als Hobbyspieler, kann jedoch durchaus Erfolge vorweisen.

Die Trainings- und Poker-Website IveyPoker steht immer noch in den Startlöchern, doch die Meldungen von neuen Coaches und prominenten Spielern reißt nicht ab. Ebenfalls mit an Board ist nun Daniel Shak.

Shak behauptet immer wieder, er sei nur ein Gelegenheitsspieler, trotzdem ist der US-Amerikaner häufig bei Pokerturnieren anzutreffen. Vor allem die Super High Roller Events haben es Shak angetan und mehr als $4,1 Millionen an Turniergewinnen sprechen für sich. Den größten Erfolg feierte Shak 2010, als er Phil Ivey im Heads-up der $100.000 Challenge der Aussie Millions bezwang.

IveyPoker soll eine Trainingsplattform werden, doch auch die Möglichkeit zum Spielen geben. Geplant ist ein Poker Room für mobile Geräte sowie Facebook Nutzer. Dan Shak ist bei weitem nicht das prominenteste Gesicht im Kader.

Neben Phil Ivey sind unter anderem Patrik Antonius, Jennifer Harman, Cole South sowie Poker Weltmeister Greg Merson zu nennen. Nach und nach kamen immer mehr Poker-Pros hinzu, die jüngsten Zugänge sind Mike ‚GoLeafsGoEh‘ Leah, Justin Pechie, Alex Bolotin sowie Matias Gabrenja.

3 KOMMENTARE

  1. Beim heads up spielen zwei Spieler,es wird mit zwei KartenDecks gedealt(warum auch zwei verschiedene ein rot und ein schwarz,wer weiß das schon). Um die ChancenGleichheit für beide Spieler gleich zu stellen sollte man bei Pausen nun Beispiel auch die Plätze mit Spieler eins mit Spieler zwei tauschen. Oft kommt es vor das Spieler eins zum Beispiel komplett Kartentot ist und Spieler zwei merkt das natürlich. Die fünfzig fünfzig Chance sollte schon fünfzig fünfzig bleiben und nicht eine Seite hundertProzent.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT