News

Pius Heinz gewinnt bei den European Poker Awards

Gestern Mittwoch, den 25. Januar 2012, wurden im Aviation Club de France (ACF) bereits zum elften Mal die European Poker Awards vergeben. PokerStars Pro Pius Heinz war drei Mal nominiert und durfte eine der begehrten Auszeichnungen auch in Empfang nehmen. Für seinen Sieg beim WSOP Main Event wurde er in der Kategorie „Best Tournament Performance“ ausgezeichnet.

Wer bei den European Poker Awards nominiert ist, der hat auch etwas dafür getan. Ein WSOP Main Event gewinnt man nicht mal einfach so nebenher undd dass sein Sieg  kein Zufall war, hat er mittlerweile schon bei einigen anderen Events unter Beweis gestellt.

Gestern wurde er bei den EPA auch für diese Leistungen entsprechend honoriert. Als Rookie, Turnierspieler des Jahres und Spieler des Jahres wurde er nominiert, in der Kategorie „Best Tournament Performance“ durfte er dann die Trophäe auch in Empfang nehmen. Auch Benny Spindler war in dieser Kategorie nominiert.

Alle Nominierten und Gewinner (fettgedruckt):

Player of the year
Jake Cody (England)
Bertrand “Elky” Grospellier (France)
Pius Heinz (Germany)
Eugene Katchalov (Ukraine)
Andrey Pateychuk (Russia)
Sam Trickett (England)

Best Tournament performance

Jake Cody (England)
Pius Heinz (Germany)
Fabrice Soulier (France)
Benny Spindler (Germany)
Sam Trickett (England)

Rookie of the year
Adrien Allain (France)
Pius Heinz (Germany)
Sam Holden (England)
Oleksii Kovalchuk (Ukraine)
Andrey Pateychuk (Russia)

Europe’s Leading Lady
Liv Boeree (England)
Victoria Coren (England)
Nesrine Kourdourli (France)
Barbara Martinez (France)
Natalia Nikitina (Russia)
Cecilia Pescaglini (Italy)

Poker Staff Person of the year
Nicolas Fraioli (France)
Warren Lush (International Public Relation Department Bwin Party, England)
Edgar Stuchly (Tournament Director EPT)
Kirsty Thompson (England)
Simon Trumper (Dusk Till Dawn Live Poker Director England)

Internet Player of the year
Jude Ainsworth (Ireland)
Viktor Blom (Sweden)
Rui Cao (France)
Chris Moorman (England)
Ilari Sahamies (Finland)

Rob Gardner Memorial Award for the poker personality of the year
Barny Boatman (England)
Neil Channing (England)
Bertrand “Elky”Grospellier (France)
Tony Guoga (Lithuania)
Jesse May (Denmark)

Best European Event of the year

EPT London
International Poker Open Dublin
Finale du Partouche Poker Tour
WPT Grand Prix de Paris
WSOPE Cannes

Lifetime Achievement Award
Jesse May


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments