News

Poker Central: Brunson nicht zu bremsen

0

Doyle Brunson war der große Gewinner der ersten Session bei Dolly’s Game. In einem Interview mit Poker Central sprach der Altmeister über seine Lieblingsvariante und warum er sich von PLO lieber fernhält.

Dolly’s Game ist ein monatliches Mixed Game-Format auf PokerGO. Bei der Uraufführung wurde No-Limit 2-7 Lowball gespielt. Die Teilnehmer kauften sich für nicht weniger als $100.000 ein.

Dass Doyle Brunson die Varianten nicht von ungefähr auswählt, zeigte er dann auch direkt und beendete die Sitzung mit einem dicken Gewinn. Poker Central holte sich den zehnfachen WSOP-Sieger in ein Interview.

Dort verriet der 85-Jährige, dass seine liebste Pokervariante Razz ist: „[…] Ich habe es viel gespielt und ich glaube es ist das schlechteste Spiel, bei den Spielern heutzutage […].

Damit dürfen Fans sicher sein, dass Razz auf jeden Fall gespielt wird. Seltener wird es dagegen NLHE und PLO in der Rotation geben. „Es wird nicht viel PLO geben, weil ich glaube es ist mein schlechtestes Spiel“ so Brunson.

Was die junge Generation beim NLHE macht, interessiert das Poker-Urgestein dann aber doch: „Ich bin gespannt, was sie wissen, was ich nicht weiß.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT