News

Poker EM 2009 – Nationscup: Das Team von Marcel Luske

PokerStars Pro Marcel Luske will den Titel beim Nationscup der Poker EM 2009 unbedingt mit nach Holland nehmen. Denn mit Rob Hollink, Lex Veldhuis und Marc Naalden hat er sicherlich die aktuell besten holländischen Spieler in sein Team geholt.

Marcel Luske

Eine absolut beeindruckende Mannschaft hat sich Marcel Luske da zusammengestellt. Selbst Nr. 1 der holländischen Alltime Money Liste und langjähriges Mitglied des internationalen Pokercircuits hat sich Marcel tatkräftige Unterstützung geholt. Marcel selbst blieb der ganz große Titel wie ein EPT Sieg oder ein Bracelet bislang verwehrt. Immer wieder scheiterte er knapp vor dem Ziel. Und dennoch zählt er zu den ganz großen im Pokerbusiness. Unzählige Finaltische und Siege gehen auf sein Konto. Aber Marcel ist nicht nur für seine Pokererfolge bekannt. Oftmals wird er als Beispiel für perfektes Benehmen genannt. Als stets gut gekleideter Gentleman ist er ein immer gerne gesehener Gast in allen Casinos der Welt. Er lebt Poker und wer einmal das Vergnügen hatte, von Marcel all seine Ideen auf einer Serviette aufgezeichnet zu bekommen, der wird von diesem Spirit angesteckt – egal ob man will oder nicht.

Rob Hollink

Auch Rob Hollink ist ein langjähriger, erfahrener Spieler. Einst sagte Marcel Luske, dass Rob einen EPT Titel gewinnen würde. Das hat er auch, nämlich 2005 beim EPT Grand Final in Monte Carlo. Und er holte auch das allererste Bracelet für Holland, letztes Jahr beim $10.000 World Championship Limit Hold’em. Er saß am Finaltisch bei einigen WPT-Events, darunter auch das $25k World Championship im Bellagio. Rob Hollink siegte in Amerika, in Holland, in Österreich, in Spanien, in Frankreich und eigentlich überall, wo er spielt. Ob diese Serie auch beim Nationscup in Baden anhalten wird?

Marc Naalden

Marc Naalden hätte sicherlich nichts dagegen. Auch er kann zahlreiche Erfolge aufweisen und ist zur Zeit in Höchstform. Beim EPT Grand Final 2009 in Monte Carlo scheiterte er auf Platz 10 – knapp vorm Final Table. Dafür setzte er sich beim $2.000 Limit Hold’em Event der diesjährigen World Series of Poker durch und holte sich sein erstes Bracelet und damit das zweite für Holland. Fast wäre es noch eines geworden, denn beim $1.500 Limit Hold’em Shootout landete er auf Platz 2. Marc Naalden spielt zwar für Holland, lebt aber in Belgien und ist auch dort regelmäßig am Pokertisch zu finden.

Der vierte Mann im Team ist Lex Veldhuis. Und der ist nicht nur deshalb bekannt, weil Evelyn Ng die Frau an seiner Seite ist. Er zählt zu den talentiertesten Online-Spielern, die Holland zu bieten hat. Live fehlt ihm bislang der ganz große Durchbruch, aber seit seinem 7. Platz beim $40.000 No Limit Hold’em Event der diesjährigen World Series of Poker ist er in ganz Amerika bekannt. Online kennt man ihn unter „RaSZI“. Lex ist auf jeden Fall die perfekte junge, aggressive Ergänzung zu Marcels Team.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments