News

Poker EM 2009 – Nationscup: Das Team von Markus Golser

Erich Kollmann hat sich ein starkes österreichisches Team für den Nationscup im Rahmen der Poker EM 2009 im Casino Baden zusammengestellt. Die Mannschaft von Markus Golser kann sich aber auch sehen lassen, denn er bläst gemeinsam mit Vlado Sevo, Pepi Klinger und Luzhe  Zhang zum Angriff.

Markus Golser

Lange schon zählen die vier zu den besten Spielern Österreichs. Markus Golser ist nicht zufällig einer der Full Tilt Pros geworden. Lange Zeit schon findet man ihn an den Highstakes Tischen von Full Tilt und so gelangte er auch als „jumper17“ zu seinem Ruf als exzellenter Pot Limit Omaha Spieler. Ebenso erfolgreich ist er aber bei Turnieren. Zahlreiche Final Tables und Siege gehen auf sein Konto. Auch bei diversen EPTs und WSOP-Events war er schon ganz vorne mit dabei. Als Team-Kapitän für den Nationscup hat sich Markus auf jeden Fall eine Top-Mannschaft zusammengestellt.

Pepi Klinger

Denn auch Pepi Klinger kennt man schon lange in der Pokerszene. Auch er spielt die höchsten Limits, sowohl im Internet als auch live. Früher noch viel im Turnierzirkus unterwegs, trifft man ihn heute aber eher selten an. Zuletzt mischte er letztes Jahr nach einer längern Pause bei der € 3.000 No Limit Hold’em European Challenge im Concord Card Casino mit und wurde Zweiter hinter Peter Gelencser. Pepi ist ein Allround-Talent und ebenso wie seine Teamkollegen fühlt er sich in allen drei Varianten, die beim Nationscup gespielt werden, wohl.

Vlado Sevo

Vlado Sevo, der Opa im Team. Der gebürtige Kroate lebt in Österreich und wenngleich beim Hendon Mob die kroatische Fahne weht, hat er dennoch die österreichische Staatsbürgerschaft.  Auch beim ihm ist die Liste der Turniererfolge sehr lange. Zahlreiche Siege gehen auf sein Konto, wobei der Titelgewinn bei der Stud-Europameisterschaft 2006 sicherlich sein größter Triumph war. Er setzte sich damals in einem erstklassigen Feld durch und durfte sich über eine Siegesprämie von € 82.243 freuen. Dieses Jahr gab er bei der CAPT Seefeld wieder ein kräftiges Lebenszeichen von sich und wurde hinter Bernhard Perner Zweiter. Vlado Sevo zählt in jedem Fall zu den besten Stud Spielern Österreichs und lässt auch kaum eine Chance auf eine gepflegte Runde aus.

Luzhe Zhang

Der vierte im Bunde ist Luzhe Zhang. Auch er ist kein gebürtiger Österrericher, sondern Chinese. Seit langem schon gehört er zur österreichischen Pokerszene und gilt als sehr starker Turnierspieler. An zahlreichen Final Tables hat er schon gesessen. Er ist Stammgast bei den großen Turnieren in Wien und dort auch immer für einen Sieg gut. Zhang hat auch das erste H.O.R.S.E. Event im CCC gewonnen und damit einmal mehr sein Allround Talent unter Beweis gestellt. Wie viele Chinesen hat er ein Faible für Deuce-to-seven und Dealer’s Choice.

Während Erich Kollmann die eine Hälfte von Österreichs Top-Spielern nominiert hat, ließ sich Markus Golser die Chance auf die andere Hälfte nicht entgehen. Mit den beiden Mannschaften ist Österreich in jedem Fall für die starke Konkurrenz beim Nationscup bestens gerüstet.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments