News

Poker Gossip: 18 Monate Haft für Ali Fazeli

Seyed Reza Ali Fazeli erschwindelte sich $6,2 Millionen. Zu den Opfern zählten Erik Seidel und John Juanda. Nun muss der US-Amerikaner hinter Gitter.

Im März vergangenen Jahres erhob die Staatsanwaltschaft des Central District of California Anklage gegen Ali Fazeli. Dem Mann wurde vorgeworfen, in den Jahren 2015 und 2016 Investoren um Millionen geprellt zu haben.

Nur wenige Wochen darauf wurde bekannt, dass mit John Juanda, Erik Seidel (Foto) und Zachary Clark drei bekannte Poker-Pros zu den Opfern gehören. Die drei High Roller investierten zusammen $1,3 Millionen in Summit Entertainment, einer Firma von Ali Fazeli. Fazeli versprach, im großen Stil Tickets für den Super Bowl und die Fußballweltmeisterschaft zu vertreiben.

Nun wurde der 49-Jährige verurteilt. Auf Ali Fazeli warten 18 Monaten hinter Gittern sowie zusätzliche sechs Monate unter Hausarrest. Obendrein muss Fazeli seinen Opfern $7,5 Millionen zurückzahlen. Ob dies im Bereich des Möglichen ist, darf bezweifelt werden. Während des Falls wurde bekannt, dass Fazeli mit dem Betrug seine Abstecher an die High Roller-Tische finanzierte.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments