News

Poker Gossip: $300K PLO-Flips in Bobby’s Room

0

Die „Degen Action“ im Bellagio hält an. Die Grinder in Bobby’s Room waren offenbar so gelangweilt, dass sie anstelle des regulären Big Games lieber Nosebleed Flips spielten.

Gus Hansen versorgt Poker-Fans auf Instagram mit News aus der High Roller-Szene. Zwar gibt es keine wirklichen Details über die Teilnehmer der teilweise privaten Runden, doch immerhin wird ein Blick hinter die Kulissen in Sin City geboten.

Bereits gestern berichteten wir über die Nosebleed-Action. Scheinbar war dies den Beteiligten nicht gut genug, denn kurzerhand wurde eine Flip-Session anberaumt. Jeder Spieler warf $42.000 in die Mitte und es wurde eine PLO-Hand gedealt.

Bei sieben Spielern am Tisch lagen damit jedes Mal $294.000 im Pot. Laut Hansen wurde erst nach zwei Stunden wieder normales Poker gespielt. Wie der Däne abschnitt, ist nicht bekannt. Hansen wurde zuvor mit einem leeren Rack fotografiert, glaubt aber weiter fest daran, dass es ein „großartiger Sommer“ wird.

 

The new game in Bobby’s Room – 7 handed 42K flip – 294K in the middle – Very Sick!

A post shared by Gus Hansen (@therealgushansen) on

 

Insanity prevails! It’s gonna be a great a summer ;-)

A post shared by Gus Hansen (@therealgushansen) on

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT