News

Poker Gossip: durrrr Challenge auf partypoker?

0

Die durrrr Challenge ist mittlerweile eher Legende, als tatsächliche Prop Bet. Die Hoffnung stirbt jedoch zuletzt. Nun sorgt die Wette einmal mehr für Spekulationen.

Jeff Gross lud Dan Cates zum Podcast-Interview. Natürlich kam auch die durrrr Challenge zur Sprache. Cates hofft immer noch, dass weitergespielt wird. Gross ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und schlug seinen Sponsor partypoker als Plattform vor.

Nur die älteren Mitglieder der Poker-Szene können sich an Full Tilt Poker und die legendäre durrrr Challenge erinnern. 2009 galt Tom Dwan als „End Boss“ der Nosebleed-Tische und annoncierte eine spektakuläre Prop Bet.

Gespielt werden sollten 50.000 Hände, an vier Tischen und mindestens 75 Big Blinds. Zur Auswahl standen PLO oder NLHE $200/$400 oder höher. Sollte durrrr siegreich sein, hätte er $500.000 als Bonus erhalten. Im Falle einer Niederlage hätte er jedoch $1,5 Millionen abtreten müssen.

Der erste Herausforderer war Patrik Antonius. Der Finne kaufte sich nach rund 40.000 Händen und einem Verlust von über $2 Millionen aus der Wette frei. Das zweite Duell war gegen Dan Cates aka jungleman12.

Allerdings kam das Duo nicht über 20.000 Hände hinaus. Tom Dwan liegt aktuell $1,25 Millionen hinten und zeigt keine Anzeichen, weiterzuspielen oder sich aus dem Deal herauszukaufen.

Tom Dwan : Durrrr Challenge Full Story | Tom Dwan vs Jungleman

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT